Fußball-Bezirksliga: Auswärts hängen die Trauben hoch

Fußball-Bezirksliga: Auswärts hängen die Trauben hoch

Die Führungsriege ist in verschiedenen Tabellenregionen unterwegs: Während Spitzenreiter Ellscheid beim alten Rheinlandliga-Rivalen Zell Station macht, hat Lüxem/Wittlich in Großkampen eine harte Nuss zu knacken. Auch Mehring dürfte die Favoritenrolle in Ralingen kaum schmecken.

Trier. SV Dörbach - SG Schoden (Samstag, 17 Uhr, Kunstrasen Dörbach) Während Schoden sich beim 5:0 gegen Ralingen von seiner Schokoladenseite zeigte, kam Dörbach mit dem gleichen Ergebnis in Konz unter die Räder. Im Spiel des Tabellendreizehnten gegen den Zehnten gibt es dennoch keinen Favoriten.
SV Föhren - SV Krettnach (Samstag, 18 Uhr, Rasenplatz Föhren) Föhren sucht noch nach der Form des Vorjahres, holte aber vier Punkte aus den letzten beiden Spielen. Den Vorwärtsgang hat auch der SV Krettnach eingelegt. Der glatte 3:0-Sieg gegen Zell stärkte aber das Selbstvertrauen der Berg-Elf.
SG Laufeld - SG Osburg/Thomm (Sonntag, 14.30 Uhr, Rasenplatz Laufeld) Osburg schlug sich zuletzt prächtig und ist fünf Spiele ungeschlagen. Auch gegen Laufeld, das mit 38 Gegentreffern die schwächste Abwehr besitzt, rechnen sich die Hochwälder zumindest ein Remis aus. Laufeld steckt in einem kleine Formtief.
TuS Ahbach - FC Bitburg (Sonntag, 14.30 Uhr, Hartplatz Leudersdorf) Harte Wochen liegen hinter dem TuS Ahbach. Gegen die Spitzenteams aus Mehring, Lüxem und Ellscheid gab es Niederlagen, doch bei den Überraschungscoups gegen Leiwen und Krettnach zeigten die Eifeler ungeahnte Qualitäten. Mit dem FCB stellt sich ein Konkurrent aus dem unteren Tabellendrittel in Leudersdorf vor.
SG Zell-Bullay/Alf - SG Ellscheid (Sonntag, 14.30 Uhr, Rasenplatz Bullay-Alf) Die beiden Rheinlandliga-Absteiger gehen heute getrennte Wege. Während der aktuelle Klassenbeste aus Ellscheid gute Chancen auf den Wiederaufstieg besitzt, müssen sich die Moselaner nach unten orientieren. Mit einem Sieg in Zell können die Gäste weiter in Richtung Herbstmeisterschaft marschieren.
SG Lambertsberg - SV Morbach II (Sonntag, 14.45 Uhr, Rasenplatz Lambertsberg) Auch als Dauerbewohner des Kellergeschosses der Liga lässt sich Lambertsberg nicht entmutigen, wie das Achtungsremis in Ellscheid und der Sieg in Krettnach beweisen. Gegen die junge Elf des Tabellensiebten peilt die Heid-Elf den zweiten Saison-Heimsieg an.
SG Großkampen - SG Lüxem/Wittlich (Sonntag, 14.45 Uhr, Rasenplatz Üttfeld) Mit einem Heimsieg gegen Lüxem kann sich Großkampen endlich in die engere Verfolgergruppe spielen. Die Eifeler suchen besonders zu Hause nach der gewohnten Schlagkraft und stehen nur mit zwei Heimsiegen zu Buche. Die Gäste sind nach sechs ungeschlagenen Spielen in bestechender Form.
SG Ralingen - SV Mehring II (Sonntag, 14.45 Uhr, Kunstrasen Godendorf) Der elfte Tabellenplatz dürfte den Ansprüchen der Ralinger kaum genügen. Aufsteiger Mehring spielt als Viertplatzierter erfolgreich die Rolle des Hechts im Karpfenteich.
SV Niederemmel - SV Konz (Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasen Piesport) Von Resignation ist beim Schlusslicht in Niederemmel nichts zu spüren. Die Spiele gegen Dörbach und Morbach gestaltete der Aufsteiger remis, und auch gegen Konz soll die Moral stimmen. Die Favoritenrolle der Gäste ist aber unbestritten. J.W.

Mehr von Volksfreund