1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Fußball-Bezirksliga: Vorgänger, Nachfolger, Ex-Partner

Fußball-Bezirksliga: Vorgänger, Nachfolger, Ex-Partner

Für Bezirksliga-Verhältnisse hat der fünfte Spieltag Seltenheitswert. Nur in Leiwen steigt gegen Schweich ein echtes Derby. Aber einige andere Duelle haben besondere Brisanz zu bieten. Und die basiert vor allem auf besonderen Trainerbeziehungen.

Trier. (wir) SG Osburg/Thomm - SV Krettnach: Hier treffen nicht nur die beiden Nachbarn aus dem Tabellenkeller aufeinander - Osburg liegt als 14. nur einen Platz vor Krettnach -, hier sehen sich auch zwei Trainer wieder, die einst ein Team bildeten. SG-Trainer Christian Esch war beim FSV Salmrohr einst Assistent von Krettnachs Übungsleiter Erwin Berg. Taktisch wird deshalb keiner dem anderen etwas vormachen können.

TV-Prognose: Die Tabelle und die aktuelle Formkurve der beiden Vereine sprechen für ein völlig offenes Spiel.

FSV Trier-Tarforst - SG Großkampen: Der Emporkömmling aus dem Höhenstadtteil trifft auf den "Bezirksliga-Dino" aus der Eifel. Der Aufsteiger will sich in der Spitzengruppe festsetzen und seinen Ruf als Torfabrik (14 Treffer in fünf Spielen) untermauern. Das wird gegen eine der besten Abwehrreihen der Klasse - die SG hat erst sechs Gegentreffer kassiert - nicht einfach werden.

TV-Prognose: Der Vorteil liegt wegen der Tarforster Heimstärke und der Großkampener Auswärtsschwäche aufseiten des Neulings.

SV Föhren - SG Ralingen: Beide Teams befinden sich im unteren Drittel der Tabelle und müssen zwar noch nicht, wollen aber unbedingt punkten. Die SG kommt mit dem Rückenwind des heiß ersehnten ersten Saisonsiegs gegen Hetzerath. Ob der Dreier gegen das Schlusslicht mehr als nur eine Momentaufnahme war, wird sich zeigen.

TV-Prognose: Der Heimvorteil spricht für Föhren, das zu Hause noch ungeschlagen ist. Die Gäste sind im Aufwind. Tipp: Remis

SV Hetzerath - SV Morbach II: Zwei Siege in Folge sprechen ebenso für den Aufsteiger aus Morbach wie die Ausbeute des Schlusslichts aus Hetzerath: null Punkte.

TV-Prognose: Morbach holt mindestens einen Punkt.

SV Konz - SG Schneifel Auw: Der Konzer Trainer Peter Löw spielt gegen seinen Ex-Club. Der wiederum kommt mit seinem damaligen Vorgänger, der jetzt auch wieder sein Nachfolger ist: Robert Juchems. Und beide sind punktgleiche Verfolger des Spitzentrios.

TV-Prognose: Das brisanteste Duell des Spieltags mit völlig offenem Ausgang.

SV Lüxem - SG Lambertsberg: Nach der ersten Niederlage weiß Lüxem, dass nichts von selbst geht. Die SG kommt mit einem 5:0-Sieg als Motivationsspritze.

TV-Prognose: Der Heimvorteil spricht für Lüxem.

SV Leiwen-Köwerich - TuS Mosella Schweich: Zwei Niederlagen in Folge wurmen Leiwens Trainer Mathias Schömann, der hofft, dass die Pokalpartie gegen Mehring nicht zu kraftraubend war. Schweich ist nach Sieg über Lüxem obenauf.

TV-Prognose: Ein Remis ist in Reichweite.