1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Fußball Kreisliga A Eifel - Der SV Schleid ist bereit für den Aufstieg

Fußball : Der SV Schleid ist bereit für den Aufstieg

Fußball-Kreisliga A Eifel: Grün-Weiße haben personell noch einmal nachgelegt und gehen als Titel-Topfavorit in die neue Runde.

Mit ihrem ehrgeizigen Ziel halten sie beim SV Schleid erst gar nicht hinterm Berg: Das Team um die beiden Spielertrainer Taner Weins und Tim Hartmann –  als Aktive über viele Jahre hinweg in höheren Amateurligen erprobt – will Meister werden und den Sprung in die Bezirksliga schaffen. Die Konkurrenz räumt den Schleidern auch beste Chancen ein. Fast durch die Bank werden die Grün-Weißen in der TV-Umfrage als Topfavorit genannt. 

Der sowieso schon bestens bestückte Kader wurde noch einmal aufgewertet. So kam mit Oliver Becker ein erfahrener Mittelfeldspieler. Der heute 33-Jährige zählte noch zu Bezirksligazeiten der SG Großkampen zu den Stützen der Westeifeler und war in den vergangenen Jahren auch einer der Aktivposten bei Bezirksligist SG Arzfeld. Becker kann sowohl im defensiven Mittelfeld wie auch als Innenverteidiger zum Einsatz kommen. „Oliver ist hier in die Nähe nach Bickendorf gezogen. Mit ihm haben wir einen erfahrenen Strippenzieher verpflichtet, der uns Stabilität in der Zentrale bringen wird“, freut sich Weins auf den Qualitätszuwachs. Mit Innenverteidiger Enrico Schwall und Defensivspezialist Mathis Britz haben sich zwei bisherige A-Junioren des JFV Bitburg für den SV Schleid entschieden. Von der JSG Eifelhöhe Darscheid hat Torwart David Reiland zugesagt. Zudem kommt von der SG Stahl/Mötsch der ältere Bruder von Mathis, Nico Britz.

Ebenfalls weit oben erwartet wird der TuS Ahbach. Groß ist die Freude in der Vulkaneifel, dass neben dem langjährigen Wiesbaumer Leistungsträger Tobias Barger nun auch wieder Lucas Wuttgen für die Orange-Blauen aufläuft. „Der Kontakt zu Lucas war nie abgerissen. Wir haben uns sehr um ihn bemüht, weil uns nicht verborgen geblieben war, dass er bei der SG Kylltal wenig gespielt hat. Er spielte sogar mit dem Gedanken ganz aufzuhören. Gut, dass wir ihn überzeugen konnten, nochmals für uns zu spielen“, so Coach Daniel Lochen über den 28-Jährigen Mittelfeldakteur, der bereits von 2016 bis ’19 für den TuS aktiv war.

Lochen wird auch in der neuen Saison als Spielertrainer agieren und wird von einem Trainerpartner unterstützt: „Wir sind froh, dass mich Mario Etteldorf ab sofort als gleichberechtigter Trainer unterstützen wird. Jetzt kann ich mich noch mehr auf meine Aufgabe als Spieler konzentrieren.“ Etteldorf war bereits in der Vergangenheit beim TuS als Trainer aktiv und coachte von 2012 bis ’17 den Rhein/Ahr-A-Ligisten SG Hocheifel Leimbach/Adenau/Reifferscheid. 

Mit nur 13 Mannschaften geht die A-Liga in die 2021/22er Runde: Der SV Roth-Kalenborn zog sich freiwillig in die B-Klasse zurück. Namhafte Abgänge und die daraus resultierende Sorge, nicht konkurrenzfähig zu sein, waren der Hintergrund für diesen Schritt.

Der Saisonstart in der A-Liga Eifel: SG Stahl - SG Herforst, TuS Ahbach - SV Neunkirchen-Steinborn (beide Samstag, 14. August, 17.30 Uhr), DJK Kelberg - SG Prümer Land Rommersheim (Samstag, 19 Uhr), SG Mettendorf - SG Wiesbaum (Sonntag, 15. August, 14.30 Uhr), SG Kylltal Birresborn - SV Neunkirchen-Steinborn, SV Schleid - SG Weinsheim (beide 15 Uhr)