1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Fußball-Kreisliga B II Mosel: Landscheid besiegt zehn Klausener

Fußball-Kreisliga B II Mosel: Landscheid besiegt zehn Klausener

Mit dem 3:0 behält Landscheid beste Chancen auf den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters der Kreisliga B II. Knackpunkt im Spitzenspiel war der Platzverweis gegen Klausens Markus Zimmer – alle Tore fielen danach.

So klar, wie es das Ergebnis ausweist, war die Sache in Landscheid nicht. Denn die Gäste aus Klausen hatten zunächst die besseren Chancen. Sebastian Simon hätte nach einem Fehler der SGL-Defensive fast die Führung herausgeschossen. Doch Sascha Morsch erwies sich nicht nur in dieser Szene als Meister seines Faches. Ein Augenschmaus war auf dem tiefen Boden nicht zu erwarten. Dafür war die Partie aber spannend, kurzweilig und intensiv.

Die erste Landscheider Möglichkeit verpasste Volker Kollay nach einer Hereingabe von Pierre Heinz. Die Hausherren versuchten es über den schnellen Tim Reuland, während die Gäste durch Spielzüge über die Flügel für Gefahr sorgten. Es stand viel auf dem Spiel – das merkte man den Akteuren an. Kombinationen blieben oft im Ansatz stecken. Die Elf von Trainer Thomas Schäfer hatte durch Heinz und Kollay noch vor der Pause Chancen, in Führung zu gehen.

Drei Verletzte auf Landscheider Seite

Klausen agierte in der Abwehr kompromisslos, aber auch häufig unsauber in der Zweikampfführung. Das Ergebnis: Landscheid musste bereits zur Pause wegen verletzungsbedingter Ausfälle dreimal wechseln. Auch im zweiten Abschnitt lebte das Spiel von der Spannung. Obwohl zuvor dreimal kläglich an sich oder am starken Gästekeeper Andreas Klar gescheitert, war es Tim Reuland, der dem Spiel seinen Stempel aufdrückte. Nach einer Koproduktion mit Benedikt Müller sorgte er mit dem 1:0 für zufriedene Gesichter im Landscheider Lager. Er schob den Ball überlegt per Lupfer zur Führung ins lange Eck (70.).

Acht Minuten später machte Reuland den Landscheider Sieg perfekt, als er das Leder unter die Latte knallte – 2:0 (78.). Zuvor musste Markus Zimmer per Ampelkarte vom Feld, was sich als gravierender Nachteil für die Klar-Elf erwies. Diese versuchte zwar nochmal, ins Spiel zurückzufinden, doch zu viele eigensinnige Aktionen ließen das Klausener Spiel verpuffen.

Volker Kollay beendete drei Minuten vor Schluss jegliche Hoffnungen der Gäste, als sein Freistoß unhaltbar zum 3:0 einschlug. SGL-Coach Thomas Schäfer lobte vor allem die Einstellung seiner Elf und resümierte: „Durch unsere engagierte und kampfbetonte Spielweise haben wir uns den Sieg verdient. Tim Reuland hat zudem bewiesen, welche Qualitäten er besitzt.“ Aus den letzten beiden Ligaspielen des Jahres müssten noch vier Punkte her, so Schäfer. Trotz der Niederlage verbleibt der SVK in der Spitzengruppe. cp/BP

SG Landscheid: Morsch – Born, B. Müller, Mergen (30. Böhm), Ernst (40. D. Müller) – Förster, Oster (23. Wallerang), Schappo, Heinz – Kollay, Reuland
SV Klausen: Klar – A. Niesen, Hasenstab, Zimmer, Schmidt – C. Niesen, Simon, Thomas (77. Bannemann, 80. K. Niesen), Thun (55. Schröder) – Herrmann, Barteleit
Tore: 1:0 Reuland (70.), 2:0 Reuland (78.), 3:0 Kollay (87.)
Schiedsrichter: Dieter Zirkel (Krinkhof)
Zuschauer: 100
BV: Gelb-Rote Karte für Zimmer (Klausen) wegen wiederholten Foulspiels (60.)