Fußball-Oberliga: Gerechtes Unentschieden im Aufsteiger-Duell

Völklingen · Der FSV Salmrohr bleibt auswärts eine Macht. Das Duell der Aufsteiger der Fußball-Oberliga Südwest endete wie schon in der Hinrunde mit einem leistungsgerechten 2:2 (1:1).

Für den FSV war es der 21. Punkt auf fremden Plätzen. In der ersten halben Stunde waren die Gastgeber etwas aktiver und setzten in der Offensive auch einige Akzente. Sie bauten dabei auf dem frühen 1:0 (2.) auf, das Lars Anton erzielte, nachdem die Salmtaler in der Vorwärtsbewegung den Ball verloren hatten und die Viererkette für kurze Zeit praktisch nicht mehr existent war. Mit zunehmender Dauer fanden die Gäste dann besser ins Spiel und setzten selbst auch nach vorne Akzente. Der Ausgleich fiel zur rechten Zeit, kurz vor dem Halbzeitpfiff. Patrick Schmidt, der erstmals von Beginn an ran durfte, wurde im Strafraum gefoult, und Dino Toppmöller verwandelte den fälligen Elfmeter gewohnt sicher zum 1:1. Nach dem Wechsel legte Salmrohr nochmals zu und kam auch zu einigen klaren Möglichkeiten. Die Führung, eine Co-Produktion der Ex-Ellscheider Tobias Baier und Markus Bauer, war nur folgerichtig. Baier hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt, Bauer setzte seinen Rückpass aus acht Metern in die Maschen. Für den Sieg sollte es dennoch nicht reichen. Einen harmlosen Schubser von Christian Adams nutzte Sammer Mozain zu einem spektakulären Fall und den daraus resultierenden Strafstoß zum 2:2. In der Schlussphase hatten beide Teams noch Chancen zum Sieg. Daniel Ternes, der den verletzten Stammtorwart Karl-Heinz Kieren abgelöst hatte, rettete glänzend gegen Michael Petri (79.), danach hatte Tobias Baier noch zwei gute Möglichkeiten (80./90.). Die Verletzung von Kieren wurde in einer ersten Untersuchung als Verhärtung in der Wadenmuskulatur diagnostiziert. FSV Salmrohr: Kieren (63. Ternes) - Meschak (46. Adams), Hohns, Hesslein, Makiadi - Schraps, Adrian - Bauer, Schmidt (46. Baier), Schottes - Toppmöller Tore: 1:0 (7.) Anton, 1:1 (44.) Toppmöller (Foulelfmeter), 1:2 (53.) Bauer, 2:2 (73.) Mozain (Foulelfmeter) Schiedsrichter: Beringer (Ludwigshafen) Zuschauer: 290 wir