Fußball-Oberliga: Salmrohr fertigt Hauenstein ab – Mehring landet zweiten Auswärtssieg

Fußball-Oberliga: Salmrohr fertigt Hauenstein ab – Mehring landet zweiten Auswärtssieg

Dass Salmrohr in der Lage sein würde, Spitzenreiter Hauenstein zu schlagen – okay. Aber 6:0? Dass Aufsteiger Mehring auswärts stärker einzuschätzen ist als zu Hause – ja. Aber ein 3:0-Sieg in Mechtersheim? Für die Oberligisten der Region war es ein perfektes Wochenende.

FSV Salmrohr - SC Hauenstein 6:0 (1:0): Ein Foul am erstmals von Beginn an eingesetzten Christian Schroeder nach Pass von Schulz ermöglichte Dino Toppmöller per Foulelfmeter die Führung, wenig später traf Schulz mit einem Kracher aus 20 Metern nur das Lattenkreuz. Gleich nach Wiederanpfiff nahm das Unheil aus Hauensteiner Sicht seinen Lauf. Mario Diehl, schon vor dem Wechsel verwarnt, sah Gelb-Rot, warum, darüber gab es mindestens vier Versionen.
Innerhalb der nächsten Minuten brach der Spitzenreiter ein. Schroeder nach Doppelpass mit "Gus" Schulz, Schraps per Kopf nach Schulz-Ecke und nochmals Toppmöller per Strafstoß nach Foul an Robin Mertinitz sorgten für die Vorentscheidung. Und dann trafen auch noch Mertinitz und der kurz zuvor eingewechselte Sebastian Schäfer. Die Höhe des Salmrohrer Sieges ergab sich aus einer starken eigenen und einer schwachen Gästeleistung.
FSV Salmrohr: Grub - Petersch (74. Fischer), Hesslein, Hohns, Meschak - Schraps (78. Baier), Schulz - Mertinitz, D. Toppmöller, Makiadi - Schroeder (68. Schäfer)

Tore: 1:0 (17.) Toppmöller (Foulelfmeter), 2.0 (56.) Schroeder, 3:0 (58.) Schraps, 4:0 (60.) Toppmöller (Foulelfmeter), 5:0 (72.) Mertinitz, 6:0 (77.) Schäfer
Gelb-Rote Karte (52.) für Diehl
Schiedsrichter: Anton (Homburg) - Zuschauer: 412

TuS Mechtersheim - SV Mehring 0:3 (0:0)
Auch in Mehring gab es nach den ersten Spielen schon etliche kritische Stimmen. Von "Fans", die wohl noch nicht so richtig verinnerlicht haben, dass die Oberliga ein völlig anderes Niveau hat, als die Rheinlandliga. In Mechtersheim gab die Elf von Trainer Michael Schmitt vor einer Hundertschaft mitgereister Fans die richtige Antwort. Basierend auf einer sicheren Abwehr mit dem starken Philipp Rommelfanger im Tor (der angeschlagene Dimo Wache saß auf der Bank), ließen die Moselaner im ersten Abschnitt "kaum etwas zu" (Schmitt), um nach dem Wechsel das Zepter in die Hand zu nehmen. Ein toller Freistoß von Sebastian Ting, der das Leder aus 20 m per Schlenzer im Netz versenkte und zwei fast deckungsgleich herausgespielte Treffer sicherten den Sieg. Beim 2:0 spielte Michael Fleck einen Pass in den Rücken der Mechtersheimer Abwehr von wo Domenik Kohl vollendete, in der Schlussphase war Xavier Alsina der Vorbereiter und er gerade eingewechselte Sven Kohlei schloss ab. Den Rest besorgte Rommelfanger, der zwei Konter entschärfte und einen Strafstoß abwehrte.
SV Mehring: Rommelfanger - Kön, J. Becker, Lorig, Eifel - Kohl, Ting - J. Diederich (78. Schwarz), Alsina, Lorenz (64. Fleck) - Boussi (88. Kohlei)

Tore: 0:1 (51.) Ting, 0:2 (66.) Kohl, 0:3 (90.) Kohlei
Rommelfanger (70.) hält Foulelfmeter von Sigl
Schiedsrichter: Braun (Saarbrücken) - Zuschauer: 201 wir

Mehr von Volksfreund