1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Fußball-Rheinlandliga: Tarforst und Badem trennen sich remis

Fußball-Rheinlandliga: Tarforst und Badem trennen sich remis

Nach dem Abpfiff des Derbys zwischen dem FSV Trier-Tarforst und der SG Badem/Kyllburg/Gindorf konnten nur die Gäste zufrieden sein. Das 1:1 (1:0) war, wie auch SG-Trainer Wolfgang Neumann eingestand, schmeichelhaft für seine Elf: "Wir hätten zur Halbzeit mit drei bis vier Toren hinten liegen können.

" Hinzu kam der späte Ausgleich durch Michael Mayer-Nosbüsch nach einem Zuspiel von Pierre Valerius (81.). Und Tarforst musste in der Nachspielzeit die Rote Karte für Stefan Fleck nach einem Disput mit Schiedsrichter David Bittner verkraften. In der ersten Viertelstunde hatten die Gastgeber fünf "Hundertprozentige" durch Tobias Spruck, Patrik Kasel (je zwei Tore) und Florian Weirich, dazu noch einen nicht anerkannten Treffer von Weirich zu verzeichnen. Für Tarforsts Coach Stefan Fries "eine klare Fehlentscheidung". So kamen die Eifeler nach dem Treffer von Kasel kurz vor der Pause mit einem blauen Auge davon. Als Spruck und Kasel direkt nach dem Wechsel die nächsten Möglichkeiten liegen ließen, deutete sich schon an, dass sich diese Fahrlässigkeit rächen würde. Für die Gäste kann der Punkt im Abstiegskampf viel wert sein. Der Fries-Elf blieb trotz allen Ärgers als Trost, seit fünf Spielen ungeschlagen zu sein. Trier-Tarforst - Badem/Kyllburg/Gindorf 1:1 (1:0) Trier-Tarforst: Schwind - Gorges, S. Fleck, Lay, T. Spruck - Hermes, Meyer, Castello (75. Zimmermann), Weirich - Kasel, N.-P. Spruck (82. Rahn) SG Badem: Markus Plei - Esch - Berg, J. Schmitt (75. Haubricht), Stoffel - J. Kolling, M. Peters, Reinhard (63. Hennig), Valerius - T. Heinz, Mayer-Nosbüsch (92. Epper) - Tore: 1:0 (44.) Kasel, 1:1 (81.) Mayer-Nosbüsch Rote Karte: Fleck (Tarforst) (90.+2) SR: Bittner (Neuerburg) - Zuschauer: 150 wir