Fußball-Rheinlandpokal: Spannende Aufgaben für Morbach und Salmrohr

Fußball-Rheinlandpokal: Spannende Aufgaben für Morbach und Salmrohr

SV Morbach - TuS Mayen (heute, 19.30 Uhr, Kunstrasenplatz Morbach)Im Achtelfinale des Rheinlandpokals bekommt es der SV Morbach mit dem Überraschungsteam der Vorsaison zu tun. Der TuS Mayen hatte im Pokal-Halbfinale der Spielzeit 2011/12 Eintracht Trier ausgeschaltet.

Im Endspiel war dann der SV Rossbach/Verscheid eine Nummer zu groß. "Wir sind uns der Situation bewusst, dass Mayen eine gute Rolle gespielt hat", lässt Morbachs Trainer Dieter Müller den Respekt vor dem Gegner durchblicken. Er erwartet keine verhaltene Partie: "Beide Teams werden offensiv zu Werke gehen und die Entscheidung vor einer möglichen Verlängerung suchen." In der aktuellen Rheinlandliga-Saison hatten sich beide Mannschaften Ende August in Mayen mit einem 3:3-Unentschieden getrennt.
FC Karbach - FSV Salmrohr (heute, 20 Uhr, Hartplatz in Karbach)
Auch wenn Oberligist FSV Salmrohr eine Klasse höher spielt als der Kontrahent aus Karbach, erwartet die Salmtaler keine einfache Aufgabe. Der aktuelle Rheinlandliga-Zweite ist seit neun Partien ungeschlagen. "Karbach schwimmt auf einer Erfolgswelle. Wir haben den Gegner beobachtet", sagt FSV-Trainer Patrick Klyk, der zudem im Austragungsort eine Herausforderung sieht: "Auf dem Hartplatz werden sich beide Mannschaften beweisen müssen." Salmrohr verfolgt im Pokal hohe Ziele, von daher dürfte der Oberligist mit der bestmöglichen Elf antreten. Verzichten muss Klyk auf Christian Schroeder (Knieverletzung). bl

Mehr von Volksfreund