Fußball-Rheinlandpokal: Tarforst im Achtelfinale

Fußball-Rheinlandpokal: Tarforst im Achtelfinale

Der FSV Trier-Tarforst hat das ligainterne Duell gegen den TuS Mosella Schweich im Bitburger Rheinlandpokal mit 2:0 (0:0) gewonnen und steht damit im Achtelfinale. Die Gastgeber gewannen nach einer kampfbetonten aber fair geführten Partie verdient, "weil sie ihre Torchancen konsequenter genutzt haben", sagte der Schweicher Co-Trainer Dieter Ruth, der den erkrankten Coach Hans Schneider vertrat.

In der chancenarmen ersten Hälfte war zunächst Tarforst am Zug, als Simon Krugmann (5.) eine Flanke von Florian Weirich nur knapp verpasste. Schweich hatte zwei Möglichkeiten durch Sebastian Schäfer und Matthias Burbach, ohne dass FSV-Schlussmann Markus Schwind eingreifen musste.
Die Anweisung von Tarforsts Coach Heinz Toppmöller, das Tempo nach dem Wechsel zu erhöhen, setzten seine Schützlinge auch um. Torjäger Patrik Kasel verwandelte in der 58. Minute eine Flanke von Ramon Jahn per Kopf ins lange Eck. Kurz darauf traf er nach einem Abschlag von Schwind und der Kopfballverlängerung von Simon Krugmann zum 2:0 ins kurze Eck. wir

Mehr von Volksfreund