| 20:35 Uhr

Fußball: SV Mehring dankt Dimo Wache, dem Helfer in der Not

Volker Weich und Günter Schlag verabschieden beim Oberligaspiel gegen SC Halberg Brebach ihren Not-Torhüter, den Ex-Profi Dimo Wache (von links). Wache hatte dem SV Mehring ausgeholfen, als der Verein die Torhüterposition nicht besetzen konnte. TV-Foto: Hans Krämer
Volker Weich und Günter Schlag verabschieden beim Oberligaspiel gegen SC Halberg Brebach ihren Not-Torhüter, den Ex-Profi Dimo Wache (von links). Wache hatte dem SV Mehring ausgeholfen, als der Verein die Torhüterposition nicht besetzen konnte. TV-Foto: Hans Krämer
Mehring. Als die Meldung durch die Gazetten geisterte, der ehemalige Mainzer Bundesliga-Torwart Dimo Wache habe beim Oberliga-Aufsteiger SV Mehring angeheuert, hielten das nicht wenige Leser für einen Aprilscherz. Sie wurden eines Besseren belehrt.

In Mehring war der Torhüter-Notstand ausgebrochen. Zeitweise waren alle etatmäßigen Schlussleute ausgefallen. Und Wache kam tatsächlich. Möglich wurde es durch die Freundschaft und Geschäftsbeziehung zu Horst Cordier, einem der Mehringer Sponsoren. Knapp vor seinem 39. Geburtstag (1. November) wurde Wache im Rahmen des Oberligaspiels zwischen Mehring und Halberg-Brebach vom Vorsitzenden des SVM, Günter Schlag, verabschiedet ("Er hat uns in einer schwierigen Situation wertvolle Unterstützung gegeben"). Mit Wache, er absolvierte für den Oberliga-Neuling fünf Spiele, gelangen auch die ersten Sieg in der neuen Klasse in Köllerbach (3:1) und zu Hause gegen Wirges. Wache wurde unter großem Beifall mit einem Weinpräsent verabschiedet. wir