1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Fußball: Youngster-Trainer soll es richten

Fußball: Youngster-Trainer soll es richten

Mit neuem Trainer und ähnlichen Zielen gegenüber dem Vorjahr geht A-Junioren-Rheinlandligist FC Bitburg in die neue Saison. Der bisherige Co-Trainer Michael Alff übernimmt den ältesten Jugendkader und wird damit Nachfolger des in die erste Mannschaft gewechselten Harald Keilen.

Bitburg. Im abgelaufenen Spieljahr ist der U19 des FC Bitburg trotz der Doppelbelastung hinsichtlich der ersten und zweiten Mannschaft in der A-Junioren-Rheinlandliga ein beachtlicher sechster Platz gelungen.
Mit neun Abgängen und sieben aus der B-Jugend hochgezogenen Talenten wird Michael Alff, der eigentlich noch selbst in der ersten Mannschaft spielen sollte, aber von Harald Keilen dem Vorstand als künftiger A-Jugend-Coach empfohlen wurde, das Abenteuer Rheinlandliga anpeilen: "Mein persönliches Ziel ist das Erreichen eines Mittelfeldplatzes sowie die Weiterentwicklung des gesamten Kaders, um die individuellen Stärken eines jeden Spielers weiter auszuprägen. Zudem will ich die älteren Spieler an das Niveau der ersten Seniorenmannschaft heranführen."
Dabei richten sich die taktischen Vorgaben nach denen der A-Liga-Elf aus: "Generell spielen alle Jugendmannschaften beim FC Bitburg von der C-Jugend an die Viererkette - entweder ein 4-4-2- oder aber ein 4-5-1-System mit variabler Auslegung. Wir wollen so die rasche Angleichung der Spielstile für den Seniorenbereich erreichen", erläutert der junge Trainer.
Alff besitzt derzeit noch nicht den Trainerschein, beabsichtigt jedoch die Teilnahme am Trainer-Lehrgang im September in Koblenz, in dessen Ergebnis der C-Schein zu Buche stehen wird.
Alff: "Diese Saison wird noch einmal schwieriger als die vorige. Denn mit Torwart Johannes München und Stürmer Simon Floß haben uns zwei Stützen in Richtung Eintracht Trier verlassen." Dazu gingen Thomas Collins und Kyle Edgar in die USA zurück. Des Weiteren verstärken nun Christopher Pint, Christopher Keil, Tobias Mayer, Yannick Rings, Yannick Haas und Christian Schäfer die eigene Senioren-A-Liga-Mannschaft. Frank Valerius ging zum Bezirksligaaufsteiger SG Niederkail/Landscheid, Shaun Smith zum A-Liga-Neuling SV Schleid und Lukas Schwarz zur SG Kyllburg/Badem/Gindorf.
Die Mannschaft befindet sich seit dem 9. Juli in der Vorbereitung. Die Saison beginnt am kommenden Samstag, 18. August. Dann wir es gegen einen Titelfavoriten, die EGC Wirges, um Punkte gehen. Anstoß ist um 17 Uhr im Stadion Bitburg-Ost.