1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Futsal-Hallencup der Herbstmeister in Prüm

Futsal-Hallencup der Herbstmeister in Prüm

Die Herbstmeister im Futsal treten am kommenden Sonntag in Prüm gegeneinander an. Bei der Hallenfußballvariante nach Fifa-Reglement gehen die SG Bettingen und die DJK Watzerath als Favoriten an den Start. Der Sieger fährt zur Rheinlandmeisterschaft.

Prüm. Am kommenden Sonntag, 8. Januar, finden von 14 Uhr an in der Sporthalle der Wandalbert-Hauptschule in Prüm die traditionellen Hallenkreismeisterschaften der Herbstmeister 2011/2012 statt.
Das Turnier wird entsprechend den Bestimmungen für Futsal-Hallenturniere ausgetragen. Alle Herbstmeister von der A-Liga bis zu den D-Klassen spielen zunächst in einer Vorrunde um den Einzug in die Endrunde. Die Spielzeit in den Gruppenspielen der D-Ligen beträgt 12 Minuten ohne Pause. Bei allen anderen Spielen wird 18 Minuten ohne Pause gespielt. Notwendige Entscheidungen werden durch Neun-Meter-Schießen herbeigeführt.
In der Endrunde trifft zunächst der Gruppensieger der D-Ligen gegen den Gruppensieger der C-Ligen. Anschließend trifft der Verlierer D/C auf den Gruppensieger A/B. Das Finale, welches gegen 18 Uhr beginnt, bestreiten der Gewinner aus D/C und der Gruppensieger A/B. Im Vorjahr gewann die SG Prüm das Turnier.
Bettingen und Watzerath stark


Als Favoriten auf den Titel gelten A-Liga-Herbstmeister SG Bettingen sowie der B-II-Spitzenreiter DJK Watzerath.
Der Sieger des Turniers in Prüm nimmt an der Futsal-Rheinlandmeisterschaft teil. L.S.
Extra

Der Ursprung des Futsals liegt in Südamerika, um 1930. 1989 wurde Futsal von der FIFA als offizielle internationale Hallenfußballvariante aufgenommen. Verbreitet ist Futsal vor allem in Südamerika, Südeuropa und Osteuropa. In Spanien gibt es sogar eine eigene Profiliga. Futsal unterscheidet sich vom deutschen Hallenfußball durch die fehlenden Bandenbegrenzungen. Es wird generell mit fünf Spielern auf Handballtore gespielt. Es darf unbegrenzt und fliegend gewechselt werden. Der Einwurf ist durch den Einkick ersetzt. Die Spielzeit beträgt zweimal 20 Minuten. Quelle: Wikipedia