Großkampen stoppt Bitburger Klettertour

Konz/Bitburg · Dem SV Krettnach hat das Remis in Lüxem zur Verteidigung der Tabellenführung genügt. Im Verfolgerfeld haben Großkampen und Konz zum FC Bitburg aufgeschlossen. Ralingen glänzte mit einem 7:0-Sieg.

SG Großkampen - FC Bitburg 3:1 (1:1). Beim Verfolgerderby zwischen dem Zweiten und dem Dritten der Tabelle blieben die Punkte in Großkampen. 250 Zuschauer sahen bei strömendem Regen eine verbissen geführte Partie, die im ersten Abschnitt ausgeglichen verlief. Andreas Klink brachte die Gäste in Führung (21.), fünf Minuten später zog Ralph Hermes für die Gastgeber gleich. Im zweiten Durchgang erarbeitete sich Bitburg leichte Feldvorteile, doch Großkampen erwies sich als Meister des Konterfußballs. Mit einem Doppelpack (50./69.) erzwang Andreas Theis die Vorentscheidung für die Bretz-Elf, die danach die Partie im Griff hatte.

SV Konz - SG Laufeld 4:2 (1:2). Nach vier sieglosen Spielen kehrte Konz in die Erfolgsspur zurück. Gegen den starken Aufsteiger aus Laufeld musste die Zöllner-Elf aber wiederholt einen Rückstand aufholen. Die kampfbetonte Partie begann mit einem Paukenschlag der Gäste, als Lukas Reffke einen Freistoß aus gut zwanzig Metern im Konzer Kasten versenkte (3.). Nur eine Minute später klingelte es auf der Gegenseite, nachdem der Konzer Freistoßspezialist Frank Wacht Maß genommen hatte. Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Torwart Matthias Petry nutzte Laufeld die kurzzeitige Irritation in den Konzer Reihen durch Manuel Back zur erneuten Führung (34.). Konz bewies Moral und fand durch das 2:2 von Michel Kupper-Stöß (62.) ins Spiel zurück. Ein Traumtor von Philipp Strupp, der aus 25 Metern erfolgreich das Laufelder Lattenkreuz anvisiert hatte, ebnete den Weg zum Konzer Sieg (66.). Merlin Weis machte mit dem 4:2 alles klar (87.).

SV Sirzenich - SV Leiwen-Köwerich 0:1 (0:1). Sirzenichs Coach Elmar Klodt sprach beim 0:1 gegen Leiwen von einer unglücklichen Niederlage: "Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft und hatten mehr Chancen", ärgerte er sich besonders über die Schlüsselszene in der 60. Minute, als David Heintz vom Gästekeeper gefoult wurde, aber der Elfmeterpfiff ausblieb. Zu diesem Zeitpunkt stand es schon 1:0 für die Moselaner, die durch Pascal Lex in Führung gegangen waren (38.). Auch in der Folge blieb Sirzenich vom Schußpech verfolgt, Thomas Stemper traf fünf Minuten vor dem Abpfiff nur die Torlatte.

SG Wallenborn - SG Traben-Trarbach 3:2 (1:1). Nichts für schwache Nerven war das Kellerderby in Wallenborn. In der hitzigen Partie verteilte der kritisierte Unparteiische ein Dutzend gelber Karten und verhängte gegen Wallenborns Benny Duckart (30.) die "Ampelkarte". Nach der Wallenborner Führung durch Peter Krawietz (25.), schien sich das Blatt zu Gunsten der Gäste zu wenden, die durch Mark Beitzel (37.) und Dominik Brausch (47.) mit 2:1 in Führung gehen konnten. Die Wallenborner Kämpferherzen hielten aber dagegen, holten durch Alex Esders zum 2:2 auf (65.) und beanspruchten durch das 3:2 von Krawietz (71.) das bessere Ende für sich.

SV Morbach II - SG Buchholz 2:0 (1:0). Die Partie in Morbach stand für Buchholz unter keinem guten Stern. Schon in der dritten Minute unterlief den Vulkaneifelern ein Eigentor. Danach baute Morbach seine spielerische Dominanz aus, ließ durch Lukas Barella und Jan Weber aber gute Chancen aus. Erst in der 76. Minute entschied Timo Rosner mit dem 2:0 das Kampfspiel zu Gunsten der Hunsrücker.

SG Lambertsberg - SG Ralingen 0:7 (0:2). Ein Heimdebakel erlebte der Tabellenvorletzte aus Lambertsberg gegen die Gäste von der Sauer. Nur im ersten Abschnitt war der Aufsteiger ein gleichwertiger Gegner, doch da führte Ralingen durch Mark Werner (10.) und ein Eigentor (20.) schon mit 2:0. Im zweiten Durchgang brachen bei der Heimelf alle Dämme. Bei den Gästen war fast jeder Schuss ein Treffer. Markus Pallien (56.), Pascal Mertens (61./75.) und Daniel Barth (68./81.) hatten erst nach dem 7:0 ihr Pulver verschossen.

SG Stadtkyll - SV Föhren: abgesagt. Schon am Samstag wurde die Partie in Auw wegen der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

SG Baustert - SG Ockfen: abgesagt: Auch in Baustert wurde wegen des starken Regens "Land unter" gemeldet. (J.W.)