1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Hart zum Ball - fair zum Gegner

Hart zum Ball - fair zum Gegner

Fair ist mehr - auch wenn dadurch die eigene Mannschaft womöglich einen Sieg verpasst. So auch beim Spiel zwischen dem SV Trier-Irsch II und der SSG Mariahof II in der Kreisliga D Trier.

Trier. Beim Spielstand von 3:3 ist Daniel Pinn, Spieler des SV Trier-Irsch, eine Minute vor Spielende im Strafraum der SSG Mariahof II gefoult worden - so jedenfalls beurteilte Schiedsrichter Patrick Kratz die Situation. Pinn aber kam gleich nach dem Pfiff auf den Unparteiischen zu und sagte, dass er nicht gefoult worden sei, sondern selbst gefallen war.
Entscheidung zurückgenommen


Den ursprünglich vom Schiedsrichter zugesprochenen Strafstoß gab es somit nicht, und die Partie endete 3:3 unentschieden.
Josef Hens, erster Vizepräsident des Fußballverbandes Rheinland, und Rudi Krein, Sachbearbeiter des Kreises Trier-Saarburg, ehrten Daniel Pinn nun als Monatssieger August 2011 der Aktion "Fair ist mehr" und übergaben ihm neben einer Urkunde, 20 T-Shirts mit der Aufschrift: "Hart zum Ball - fair zum Gegner" sowie zwei Eintrittskarten für das Bundesliga-Spiel am 1. Oktober zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem VfL Wolfsburg. red