1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Issel siegt im Derby gegen Dörbach

Issel siegt im Derby gegen Dörbach

Wie schon in der Hinrunde hat Issel das zweite Aufeinandertreffen zwischen den beiden besten Frauenteams der Region mit 2:1 gegen Dörbach gewonnen. Bitburg wahrte die theoretische Chance auf die Meisterschaft in der Rheinlandliga.

Regionalliga Südwest: TuS Issel - SV Dörbach 2:1 (1:1) Issels Coach Stefan Jostock sprach von einem "äußerst harmlosen Gegner". Eine Meinung, der Dörbachs Betreuer Markus Steinebach nicht widersprach: "Wir haben uns äußerst schwach präsentiert. Besonders offensiv gelang uns aus dem Spiel heraus nichts." Issel spielte dominant, bot nach Meinung von Jostock sogar phasenweise "die beste Rückrundenleistung", ließ bei der Chancenverwertung aber auch viele Wünsche offen. So reichte es nur zur knappen Pausenführung, die Lisa Wagner nach Vorarbeit von Christina Rosen erzielte. Kurz nach dem Wechsel profitierte Jennifer Keils von einem krassen Isseler Abwehrfehler und überwand die ansonsten arbeitslose Sabine Koch zum Ausgleich. Issel legte zwar sofort den Schalter um, aber die Überlegenheit der ersten Hälfte kam nicht mehr zustande - die hohen Temperaturen forderten ihren Tribut. Der Sieg gelang dennoch. Rosen und Wagner tauschten gegenüber dem 1:0 die Rollen. Steinebach: "Vor der Pause hat unsere Torfrau Christina Sodar-Dörr den Rückstand in Grenzen gehalten. Rheinlandliga Frauen: FC Kommlingen - FC Urbar 2:1 (1:0) Nach einer schwachen und auf beiden Seiten von vielen Fehlern durchsetzten Partie gewann der FCK das Sechs-Punkte-Spiel verdient, weil er mehr kämpfte. Nach der 2:0-Führung durch Bärbel Dillhöfer versäumte es Kommlingen, den Sack zuzumachen. Nach dem Anschlusstreffer begann das große Zittern. Die Gastgeber retteten den knappen Sieg aber mit Glück und Geschick über die Zeit. TuS Ahrbach - TuS Issel II 3:1 (0:0) Nach einer offenen ersten Halbzeit geriet der ersatzgeschwächte Gast im zweiten Abschnitt gegen die spielerisch besseren Ahrbacherinnen ins Hintertreffen - vor allem, nachdem Tanja Könen verletzungsbedingt ausschied. Nachdem Lisa Zimmer die Ahrbacher Führung egalisiert hatte, sorgte ein Foulelfmeter für die Vorentscheidung. In der Schlussminute fiel noch das 1:3. Issels Coach Bernd Könen: "Ahrbach war heute zu stark für uns und hat verdient gewonnen."
SV Ellingen - FC Bitburg 0:4 (0:2) Bitburgs Coach Jürgen Reuter war sehr angetan von der Leistung seiner Schützlinge: "Das war kein Sommerfußball, sondern eine klasse Leistung meines Teams." Beste Ellingerin war die Torfrau, der zudem drei Mal das Aluminium helfend zur Seite stand. Bitburgs Frau zwischen den Pfosten, Juniorin Vivian Heid, hatte keinen einzigen Ball zu halten. wir