Jetzt wartet Koblenz

Bei der vierten Pokal-Ansetzung hat es endlich geklappt: Rheinlandligist SV Dörbach wurde beim Bezirksligisten Laufeld seiner Favoritenrolle gerecht und siegte 2:1. Jetzt trifft Dörbach auf Koblenz.

Drei Mal musste das Duell wegen Unbespielbarkeit der Plätze verschoben werden, jetzt klappte es: Bezirksligist SG Laufeld empfing den Rheinlandligisten SV Dörbach in der vierten Runde des Rheinland-Pokals. Auf schwer bespielbarem Rasen in Niederöfflingen behielt der SV Dörbach mit 2:1 (1:1) die Oberhand und kann sich nun auf den Knüller des Achtelfinales gegen den Drittligisten TuS Koblenz (Mittwoch, 23. Februar, 19.30 Uhr) freuen. "Das Ergebnis geht so in Ordnung", gab Laufelds Coach "Kalle" Gräfen zu, der den Dörbachern eine "klar bessere erste Halbzeit" bescheinigte, aber auch anmerkte: "Bei einigen Kontern in der zweiten Halbzeit hat bei uns beim finalen Pass die Ruhe und Präzision gefehlt." Sein Pendant Harry Koch bemerkte, sein Team sei mit einigen klaren Gelegenheiten "sehr fahrlässig" umgegangen. So traf in der 75. Minute Patrick Noske nur den Pfosten. Angesichts der schwierigen Bodenverhältnisse waren spielerische Leckerbissen nicht zu erwarten - es wurde das erwartete Kampfspiel, in dem die Gäste dennoch ein Schmankerl zu bieten hatten: Nach einem Flankenlauf von Florian Weirich nahm Noske das Leder mit der Brust an und verwandelte unhaltbar zur Führung. Damit gab sich der Gast aber auch zufrieden und wurde kurz vor der Pause prompt für die Lässigkeit bestraft, als Dino Jany mit einem wuchtigen Distanzschuss zum Ausgleich traf. Als sich beide Seiten schon auf eine Verlängerung einstellten, sorgte Mike Gaugler noch für die Entscheidung: Sein Freistoß aus 18 Metern brachte die Salmtaler ins Achtelfinale.

SG Laufeld: T. Schmitz - Carl, Roth, Franklin, Jany - J. Schuh (60. J. Schmitt), Back, Reffke, S. Kayaoglu - I. Kayaoglu (75. Rieder), Lehnertz

SV Dörbach: Maxheim - Schröder, J. Hilgers (50. Roderich), Prüm, Wolff - Göpel, R. Müller, Gaugler, F. Weirich - Diederichs (58. Blang), Noske

Tore: 0:1 (25.) Noske, 1:1 (40.) Jany, 1:2 (85.) Gaugler

Schiedsrichter: Schlösser (Mürlenbach) - Zuschauer: 200

Mehr von Volksfreund