Jetzt wird auch der Fußball digital

Jetzt wird auch der Fußball digital

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen entwickeln ein Sensorsystem für die Trainings- und Spielanalyse im Fußball. Miniatursender an den Spielern und im Ball senden dafür Funksignale direkt vom Spielfeld an eine Datenstation.


Aus der Laufzeit der Signale errechnet ein Computerprogramm Position und Geschwindigkeit von Ball und Spielern und überträgt sie in Echtzeit. Trainer und Zuschauer könnten damit direkt in allen Details analysieren, was auf dem Platz vor sich geht: Ballbesitz, Pässe, Torschüsse, Flanken, aber auch gelaufene Entfernung oder Geschwindigkeit der einzelnen Spieler.
Das System, das bei der Computermesse Cebit vorgestellt wurde, soll auch eine 3-D-Animation erstellen. red

Mehr von Volksfreund