1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Jugend-Fußball: Eintracht-Teams wieder ohne Niederlage

Jugend-Fußball: Eintracht-Teams wieder ohne Niederlage

Mit zwei Siegen und einem Remis lieferten die Eintracht-Jugendteams erneut eine gute Wochenendbilanz ab und sind nach zwei Spieltagen kollektiv noch ungeschlagen. Der FSV Salmrohr zog sich beim 0:3 in Saarbrücken gut aus der Affäre.

A-Junioren-Regionalliga: 1.FC Saarbrücken - FSV Salmrohr 3:0 (2:0)Wie schon vor Wochenfrist der 1. FC Kaiserslautern, war auch der zweite Bundesliga-Absteiger, der 1. FC Saarbrücken für die neu formierte Salmrohrer Mannchaft eine Nummer zu groß. Die erste Chance hatte sogar Joshua Bierbrauer, der aus sechs Metern per Kopf am FCS-Schlussmann scheiterte. Schlimmer war, dass sich Schlussmann Yannick Görgen nach 22. Minuten am Sprunggelenk verletzte und ausgewechselt werden musste. Behandelt wurde Görgen vom Saarbrücker Physiotherapeuten, bei dem sich Interimsoach Gerd Schönhofen "ausdrücklich bedankt." Der Verletzung Görgens ("Seine Mitspieler waren wohl geschockt") machte Schönhofen für die Verwirrung in der Abwehr verantwortlich, die zu zwei schnellen Gegentreffern (30./38.) führte. Als Salmrohr alles nach vorne warf, entschied der FCS per Konter (85.) das Spiel.FSV Salmrohr: Yannick Görgen (22. Lars Meyer) - Gary Kolkes (46. Moritz Lambrecht), Nils-Lars Kiesewetter, Nils Schönhofen, Pascal Eli - Timo Schakat, Dennis Haas, Joshua Bierbrauer ( 56. Pit Schoos), Frederic Thill (73. Andreas Zimmer) - Ricardo Couto Pinto, Ramon Stief; Trainer: i. V. Gerhard SchönhofenTore: 1:0, 2:0 (30.(/38.) Andreas Koch, 3:0 (85.) Samuel KaratasSchiedsrichterin: Sabrina Jene (Schiffweiler) - Zuschauer: 40
SV Eintracht Trier 05 - Ludwigshafener SC 3:2 (2:1)Die 05er mussten Schwerstarbeit verrichten, ehe der zweite Sieg gesichert war. Nach der schnellen Führung, beim ersten Treffer verwertete Albutrin Aliu einen Heber von Kevin Heinz (7.), danach nutzte Moritz Jost ein Zuspiel von Pascal Neumann (20.), schlug der LSC zurück. Nach dem 2:2 (Co-Trainer Kevin Schmitt: "Wir haben zwei Standards verschlafen") drängte die Eintracht aber mit Macht auf den Siegtreffer. Die großartige Moral wurde kurz vor dem Abpfiff belohnt, als Robin Garnier (87.) nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus traf. Schmitt bezeichnete den Sieg als "absolut verdient."SV Eintracht Trier 05: Johannes München - Joscha Kautenburger, Matti Fiedler, Sebastian Schmitt, Kevin Heinz - Marc Inhestern, Robin Garnier - Pascal Neumann (52. Gianluca Bohr), Moritz Jost (75. Simon Floss), Albutrin Aliu - Fabrice Schirra (73. Dominik Lorth); Trainer: Niki WagnerTore: 1:0 (7.) Albutrin Aliu, 2:0 (20.) Moritz Jost, 2:1 (26.) Simon Bundenthal, 2:2 (50.) Dana Kader, 3:2 (87.) Robin GarnierSchiedsrichterin: Johanna Mengelkoch (Wasserliesch) - Zuschauer: 70
B-Junioren-Regionalliga: SV Eintracht Trier - Ludwigshafener SC 2:0 (1:0)Ohne Punktverlust bleibt auch die U 17 der Eintracht, die nach Ansicht von Co-Trainer Norbert Etringer "einen insgesamt glücklichen Erfolg" gegen einen gut gestaffelten Gegner landete. Gjergj Prebreza bescherte seinem Team mit einem tollen Freistoß aus 20 m zum 1:0 (8.)einen optimalen Auftakt. In der Folge übernahmen die Gäste mehr und mehr das Kommando, waren vor dem Tor aber zu unentschlossen. Erst in der Endphase, nach einem Foul des LSC-Schlussmanns, dass mit Strafstoß und Rot geahndet wurde, machte Prebreza mit seinem zweiten Treffer alles klar.SV Eintracht Trier 05: Dominik Thömmes - Daniel Kurz, Konstantin Backes, Daniel Zirbes, Nicolas Repplinger - Christopher Bösen, Tristan Wagner, Till Hermandung, Robin Koch, Gjergj Prebreza (79. Jonas Gottschalk) - Fabian Müller (61. Maik Illigen); Trainer: Martin SekTore: 1:0, 2:0 (8./78. Foulelfmeter) Gjergj PrebrezaRote Karte (78.) für Michael Klas (Ludwigshafen)Schiedsrichter: Hermann Condné (Gillenfeld) - Zuschauer: 50
C-Junioren-Regionalliga: SV Gonsenheim - SV Eintracht Trier 05 1:1 (1:1)Gonsenheim hatte leichte Feldvorteile, Trier die besseren Chancen. Deshalb urteilte 05-Trainer Knut Budzisch auch abschließend: "Das Resulat geht in Ordnung." Neben dem Treffer durch Daniel Littau (21.) nach schöner Kombination mit dem finalen Pass von Luca Heintel folgte fast postwendend der Ausgleich nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Weitere Möglichkeiten der Eintracht durch Florian Wiesenthauer und Daniel Littau (2) blieben ungenutzt. Kurz nach dem Seitenwechsel musste Littau mit angebrochener Elle ausscheiden.SV Eintracht Trier 05: Tim Budzisch - Lucas Abend, Mevlüt Kücükmemisoglu, Marcel Prochnow, Richard Peifer (55.Pascal Müller) - Felix Fischer, Leon Blankenmeister (50.Tim Garnier) - Luca Heintel (66.Leonard Lamberty), Lucas Jakob, Florian Wiesenthauer - Daniel Littau (44. Ebu Talip Osta); Trainer: Knut BudzischTore: 0:1 (21.) Daniel Littau, 1:1 (24.) Elion XhaferiSchiedsrichter: Kevin Dickscheid (Bad Kreuznach) - Zuschauer: 70 wir