1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Jugendfußball: Trierer Teams ohne Niederlage

Jugendfußball: Trierer Teams ohne Niederlage

Die A-Junioren lösten ihre Pflichtaufgabe gegen Bingen souverän und stehen somit weiter mit weißer Weste an der Spitze der Regionalliga. Dagegen kommt die U 17 nicht so richtig in Schwung. Auch in Saarlouis reichte es nur zu einem Unentschieden.

(wir) A-Junioren-Regionalliga:

SV Eintracht Trier 05 – BFV Hassia Bingen 3:0 (1:0)
Die Partie lief genauso ab, wie Trainer Reinhold Breu sich das vorgestellt hatte. Die Gäste hatten einen tief stehenden Abwehrriegel aufgebaut, kämpften um jeden Ball und wollten ausschließlich über Konter zum Erfolg kommen. So ergab sich über die gesamte Spielzeit eine drückende Feldüberlegenheit für die Gastgeber, die sich auch etliche hochkarätige Chancen erspielten, aber häufig an der vielbeinigen Bingener Abwehr scheiterten. Der stark aufspielende Christopher Spang brachte seine Farben mit einem satten Freistoß (25.) in Führung. Bis zur Vorentscheidung verging noch einige Zeit – erst der eingewechselte Besart Aliu erzielte auf Zuspiel von Erik Michels (62.) das 2:0. Den Schlusspunkt setzte dann Christian Schroeder zwei Minuten vor dem Abpfiff.
SV Eintracht Trier 05: Steffen Deuster – Leo Schuster (78. Nils Hansjosten), Sven Haubrich, Philipp Galle, Daniel Braun – Nicolas Jakob, Rene Mohsmann, Christopher Spang, Christopher Theisen (55. Besart Aliu) – Erik Michels, Christian Schroeder; Trainer: Reinhold Breu
Tore: 1:0 (25.) Christopher Spang, 2:0 (62.) Besart Aliu, 3:0 (88.) Christian Schroeder
Schiedsrichter: Christoph Schmitz (Wittlich) – Zuschauer: 80
B-Junioren-Regionalliga:

JFG Saarlouis – SV Eintracht Trier 05 3:3 (1:0)
Trainer Ansgar Heck bezeichnete das Resultat als „irgendwie nicht ganz normal“, denn seine Elf stellte das klar bessere Team, das aber nach 48 Minuten mit 0:2 im Hintertreffen lag. Vor den Saarlouiser Treffern hatten die Gäste jeweils Großchancen vergeben. Nach dem Wechsel kam die Eintracht gegen den müder werdenden Gegner zu Chancen im Minutentakt. Und dann hatten die 05er trotz fahrlässigen Umgangs mit ihren Möglichkeiten den Sieg nach den Treffern von Andrea Moro, Steven Hutmacher und Frederik Mitev eigentlich schon in der Tasche. In der Nachspielzeit bescherte ein Trierer Abwehrfehler der JFG jedoch noch den Ausgleich.
SV Eintracht Trier 05: Robin Strellen – Marius Gehlen, Sven Himpler, Fabian Heck, Kevin Heinz (54. Ramon Stief) – Andrea Moro, Michael Kohns, Mark Inhestern, Albutrin Aliu (54. Frederik Mitev – Robin Garnier (62. Sven Hutmacher), Fabrice Schirra (72. Dominik Thielmann); Trainer: Ansgar Heck
Tore: 1:0 (6.) Maximilian Gabriel, 2:0 (48.) Samuel Münz, 2:1 (63.) Andrea Moro, 2:2 (73.) Steven Hutmacher, 2:3 (80.) Frederik Mitev, 3:3 (80.+2) Marcel Poruba
Besonderes Vorkommnis: Rote Karte (77.) für Eike Gläske
Schiedsichter: Sebastian Wiesiolek (Neunkirchen) – Zuschauer: 70