Kolumne "Jetzt rede ich!": Verein fördert Schiedsrichter

Anfang des Jahres 2010 hat die Schiedsrichtervereinigung Trier-Saarburg einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft gemacht: Die Gründung eines eingetragenen Fördervereins.

Dies bringt enorme rechtliche als auch finanzielle Vorteile mit sich. Das Ziel dieses Vereins ist klar definiert: Die Förderung des Schiedsrichterwesens. Ja, auch Schiedsrichter benötigen finanzielle Zuwendungen, um kameradschaftliche oder sportliche Aktivitäten organisieren zu können. So, wie die Vereine auch. Deshalb sollten meiner Meinung nach alle Vereine im Fußballkreis Trier-Saarburg dem Förderverein beitreten. Der SV Tawern wird dem Förderverein noch heute beitreten, denn ohne Schiedsrichter gibt es kein Fußballspiel.

Sebastian Junk ist Fußball-Abteilungsleiter beim SV Tawern und Vorstandsmitglied im Förderverein der Schiedsrichter.

In unserer Kolumne "Jetzt rede ich!" kommentieren Spieler, Trainer und Funktionäre das aktuelle Geschehen rund um die Fußball-Kreisliga.