1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Kommentar: Aufpassen und hoffen

Kommentar: Aufpassen und hoffen

Jetzt heißt\'s aufpassen! Trier-Tarforst scheint aus dem Gröbsten raus zu sein. Nach dem Sieg vom Samstag gegen Ellscheid darf nun aber auch nichts mehr anbrennen.

Das weiß Cheftrainer Patrick Zöllner und übt sich daher natürlich in Bescheidenheit. Man dürfe jetzt noch nicht von Klassenerhalt sprechen. Richtig so! Volle Konzentration ist jetzt angesagt. Tarforst hat noch drei Spiele offen, der nächste Verfolger Malberg noch fünf (und neun Zähler Rückstand). Noch ist also alles offen. Auch für Ellscheid. Aber bei den Eifelern fehlt es zur Zeit völlig an der Konstanz, was auch einer langen Verletztenliste geschuldet ist. Womöglich hilft den Alfbachtalern bald nur noch die Hoffnung - vielleicht gibt es ja nur zwei oder drei Absteiger, und die SG rettet sich noch. s.eisenkraemer@volksfreund.de