Kommentar: Enger zusammengerückt

Kommentar: Enger zusammengerückt

Wie gewonnen, so zerronnen Am vergangenen Wochenende jubelte das Führungstrio noch, Freudenschreie gab es am 9. Spieltag an der Spitze nur von Rot-Weiß Koblenz zu hören. Nach den überraschenden Niederlagen des SV Mehring gegen den Aufsteiger SG Malberg und den Spfr.

Eisbachtal gegen den anderen Neuling, eben jene Rot-Weißen aus Koblenz, ist die Spitze enger zusammengerückt. Ein weiteres Novum an diesem Spieltag: Da die SG Stadtkyll ihren ersten Auswärts-Dreier landete, blieben die Rheinlandliga-Neulinge ohne Punktverlust. Im gleichen Maß wie die Spitze, so ist sich auch die Kellerfraktion näher gekommen. Nur Koblenz hinkt total hinterher. Die TuS verlor zum insgesamt sechsten Mal mit einem Tor Differenz. Der FSV Trier-Tarforst hat mit Heinz Toppmöller einen neuen Coach gefunden, der TuS Mayen scheint auf der Suche.

Mehr von Volksfreund