1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Kramp heizt Schodener Partystimmung an

Kramp heizt Schodener Partystimmung an

Wachablösung an der Spitze: Durch den 2:0-Sieg imVerfolgerderby in Konz übernahm Ellscheid die Tabellenführung. Lüxem/Wittlich leistete sich gegen Leiwen-Köwerich die erste Saison-Heimniederlage.

SV Konz - SG Ellscheid 0:2 (0:1). Vor 320 Zuschauern schrammte Ellscheid im Verfolgerduell in Konz nur knapp an einem Punktverlust vorbei. "Ein Remis wäre verdient gewesen", haderte der Konzer Klubchef Werner Götze mit dem Schicksal. Konz fand besser ins Spiel und hatte durch Kevin Vehres zwei Riesenchancen zur Führung, doch Gästeschlussmann Andy Sicken bewahrte die Gäste vor einem frühen Rückstand. In der 22. Minute musste die Partie wegen der Knieverletzung von Matthias Schanen unterbrochen werden. Gut zehn Minuten später dann die zweite Schrecksekunde für die Heimelf, als Christian Schneider das Leder nach einer Flanke aus dem Mittelfeld ins eigene Netz verlängerte (31.). Die Entscheidung fiel kurz vor Schluss, als Sebastian Hilgers einen umstrittenen Freistoß zum 2:0 verwandelte (88.).
SG Schoden - SV Krettnach 3:1 (1:0). Partystimung herrschte unter den 300 Zuschauern in Ockfen, doch zum Feiern war nur den Gastgebern zu Mute, die im Saar-Derby den SV Krettnach mit 3:1 in die Schranken wiesen. "Wir haben diszipliniert gespielt und Krettnach nicht zur Entfaltung kommen lassen", ging die Taktik von Schodens Coach Peter Schuh auf. In der 31. Minute schlug ein Freistoß von Michael Bart zum 1:0 ein, danach trafen Bart und Kevin Ludwig das Krettnacher Torgebälk. Krettnach antwortete mit dem Ausgleich von Bastian Jung (50.), doch postwendend brannte Schoden durch Ludwig, Schuh, Kramp und Bart ein Angriffs-Feuerwerk ab. Zehn Minuten vor Schluss brachte Lukas Kramp mit der Verwandlung eines an ihm verursachten Elfers seine Elf auf die Siegerstraße. Auf Vorarbeit von Kramp erzielte Kevin Schuh das 3:1 (86.).
SV Niederemmel - TuS Ahbach 2:0 (1:0). Das Schlusslicht aus Niederemmel kann doch noch gewinnen. Im Kellerderby gegen Ahbach war Marius Heisig mit zwei Treffern (29./65.) der gefeierte Matchwinner. Im ersten Abschnitt lieferten sich beide Aufsteiger eine ausgeglichene Partie, erst nach der Pause verdiente sich Niederemmel mit einer überlegenen Spielweise den Sieg.
SV Mehring II - SG Osburg/Thomm 4:1 (2:0). Auf eigenem Kunstrasen zeigte der Tabellendritte von der Mosel die reifere Spielanlage und legte durch Treffer von Patrick Jäckels (17.) und Christian Alt (35.) schon früh den Grundstein zum Sieg. Das 3:0 von Andreas Kaufmann (67.) bedeutete schon die Entscheidung. Nico Thömmes brachte die Gäste mit einem Weitschuß auf 1:3 heran (72.), doch Andreas Weber band mit dem Treffer zum 4:1-Endstand den Sack für Mehring zu (88.). Farbe ins Spiel brachten die rote Karte für Patrick Jäckels (82.) und die "Ampelkarte" für Gästespieler Sven Frohnen (84.).
SG Ralingen - SV Föhren 2:1 (1:1). Gegen den Angstgegner aus Föhren gab es für Ralingen den ersehnten Heim-Dreier. Der Siegtreffer für die Sauertaler fiel erst in der Schlussminute durch Torjäger Pascal Mertens. Föhren erwischte den besseren Start und ging nach drei Minuten durch Jochen Conrad in Führung. Fünf Minuten vor der Pause leitete Markus Pallien mit dem 1:1 die Wende ein. Ein Pfostenschuß von Markus Pallien (10.) und ein Lattentreffer von Sascha Thiex (35.) belegen die Ralinger Überlegenheit. Für Thiex war die Begegnung in der 75. Minute nach "Gelb-Rot" beendet.
SG Großkampen - SG Laufeld 1:0 (0:0). In einer flotten und umkämpften Begegnung erwies sich Großkampens Andreas Theis wieder einmal als Mann für die wichtigen Tore. In der vorletzten Spielminute köpfte der GLÜ-Co-Trainer zum Siegtreffer für seine Elf ein. Gute Chancen gab es auf beiden Seiten. Für Großkampen traf Neuzugang Vedad Duraku die Latte, Oliver Becker und Andreas Theis zielten nach der Pause knapp daneben. Laufeld hatte durch Andreas Weins und Manuel Back mehrere Möglichkeiten zum Ausgleich.
SV Dörbach - SG Zell-Bullay/Alf 1:0 (0:0). In Dörbach stellte sich mit dem Tabellenvorletzten aus Zell eine hochmotivierte Elf vor, die aggressiv und mit hoher Laufbereitschaft den Erfolg suchte. Dörbach dagegen fand im ersten Abschnitt nicht ins Spiel und erst nach der Pause wechselte Trainer Rudi Jung mit den "Jokern" Florian Schröder unhd Benedikt Kunkel den Erfolg ein. Benedikt Kunkel traf schließlich in der 78. Minute zum 1:0.
SG Lüxem/Wittlich - SV Leiwen-Köwerich 2:3 (1:0). Ausgerechnet die bislang auswärtsschwachen Leiwener brachten dem Tabellenführer in Wittlich die erste Heimniederlage bei. Vor 250 Zuschauern mühten sich die Gastgeber redlich, doch die Gäste von der Mosel beeindruckten mit einer effizienten Torausbeute. Die Torfolge: 1:0, 2:0 Oleg Tintor (9., Foulelfmeter/54.), 2:1 Daniel Alsina-Fonts (56.), 2:2 Hans Schulz (64.), 2:3 Alsina-Fonts (84.). J.W.