1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Kreisliga A: Titelentscheidung vertagt

Kreisliga A: Titelentscheidung vertagt

Im Spitzenspiel um den Titel in der Kreisliga A haben sich Tabellenführer SG Berndorf und die mit zwei Punkten Rückstand dahinter rangierende SG aus Wallenborn und Stadtfeld mit einem 1:1-Unentschieden getrennt.

Berndorf. Eine Kulisse von 550 Besuchern gab dem Topspiel der A-Liga am Mittwoch zwischen der SG Berndorf/Hillesheim/Walsdorf /Wiesbaum und der SG Wallenborn/Stadtfeld einen würdigen Rahmen.
Nach einer Viertelstunde hatte Neuzugang Daniel Wentnagel per Kopf nach einer Flanke von Sebastian Zimmer die Wallenborner Führung erzielt. Der frühe Rückstand zeigte Wirkung beim Tabellenführer, denn ein nervöses Spiel im Mittelfeld und keine klaren Aktionen nach vorn ließen die Gäste aus Wallenborn unaufgeregt und ohne Druck agieren.
In dieser Phase zeigte Berndorf offensichtlich zu viel Respekt vor dem Gegner, der einige Male gefährlich konterte.
In der 38. Minute aber zeigte Berndorfs Kapitän Christian Schneider seine individuelle Klasse und zirkelte einen 30-Meter-Freistoß ins Eck.
Keine zwei Minuten später hielt Schiedsrichter Philipp Michels Wallenborns Nicolas Clausen den Roten Karton vors Gesicht, nachdem er Schneider ohne ersichtlichen Grund an der Mittelline trat.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann der nächste Aufreger: Als Andy Duckart im Strafraum von den Beinen geholt wurde, blieb die Pfeife stumm.
So ergaben sich nur wenige Torraumszenen. Eine davon hatte Zimmer, als sein Lupfer an der Latte landete. Doch sonst hatte Berndorfs Manndecker Thomas Becker den Wallenborner Torjäger gut im Griff.
Nachdem sich Antonio Maci selbst eingewechselt hatte, hätte der Berndorfer Coach fast den Führungstreffer erzielt, nachdem Schneiders Freistoß auf dem Hinterkopf Macis landete.
Sechs Minuten vor Schluss erwischte es dann auch noch Berndorfs Manndecker Rene Fiedler, der nach einem groben Foul Rot sah. Kaspar Wlodarek auf Gäste- und Nico Mauren auf Berndorfer Seite hatten zum Schluss noch hochkarätige Chancen ausgelassen.
"Es war ein Fünfzig-Fünfzig-Spiel mit Vorteilen für uns nach dem Ausgleich. Mit dem Unentschieden bin ich zufrieden, doch in Bitburg erwartet uns nun eine schwere Aufgabe", blickte Toni Maci schon voraus. "Die Rote von Nico Clausen hat uns geschwächt. Einige Abseitssituationen waren sehr umstritten. Auch hätten wir den Elfmeter bekommen müssen. Jetzt haben wir die Meisterschaft nicht mehr selber in der Hand und müssen auf Bitburg hoffen. Wir hätten hier gewinnen müssen", resümierte ein enttäuschter SGW-Coach Günter Mehles.
SG Berndorf - SG Wallenborn 1:1 (1:1)
Tore: 0:1 (15.) D. Wentnagel, 1:1 (38.) C. Schneider
BV: Rote Karten für Nico Clausen (Wallenborn, 39.) und Rene Fiedler (Berndorf, 84.).