1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Landscheid top, Wittlich flop

Landscheid top, Wittlich flop

Nach den ersten vier Spieltagen ergibt die Tabelle in der A-Liga allmählich ein aussagekräftiges Bild: Binsfeld, Salmrohr, Hetzerath und Zeltingen-Rachtig liegen wenig überraschend vorn, von den Favoriten stolpern nur die Wittlicher wieder einmal in die Saison. Landscheid lässt alle staunen.

Wittlich. Keine großen Überraschungen im Kreisliga-Oberhaus: Nachdem die ersten Spiele der Saison absolviert sind, steht Topfavorit SG Binsfeld auf Platz eins der Tabelle. Auch die übrigen Titelkandidaten liegen weit vorne im Tableau. Salmrohr II steht punktgleich mit dem Spitzenreiter auf Rang zwei, und auch Hetzerath und Zeltingen-Rachtig liegen in Schlagdistanz.

Nur einer unter den Titelkandidaten präsentierte sich schwach: Der noch im Frühjahr schier unbezwingbare SV Wittlich ist erneut enttäuschend in die Saison gestartet. Nach einem Sieg am ersten Spieltag holte der SVW aus den zurückliegenden drei Partien magere zwei Pünktchen - das reicht nicht, um vorne mitzukicken!

Gegen Blankenrath lagen die Kreisstädter zuletzt nach 90. Minuten mit 0:2-Toren hinten. Nur zwei glückliche Treffer von Kevin Kaiser und Horst Kropp (Strafstoß) in der Nachspielzeit sicherten das Unentschieden gegen den Aufsteiger.

Zwar konnte Spielertrainer Kropp am Wochenende nicht die beste Elf auflaufen lassen (sieben Stammspieler fehlten). Dennoch kann keiner in Wittlich vollends zufrieden sein mit der bisherigen Ausbeute. Die nächste Aufgabe wartet nun in Landscheid - und der nach langer Leidenszeit aufgestiegene Ex-B-Ligist ist derzeit ganz und gar kein Aufbaugegner.

Die SG Landscheid ist nicht nur bester Aufsteiger im Feld, sondern bisher auch die große Überraschung der Liga. Ihre blamable 0:6-Auftaktniederlage im Derby gegen Binsfeld hat die Elf von Trainer Thomas Schäfer gut weggesteckt, derzeit steht das Team mit neun Punkten auf dem Konto schon auf Tabellenplatz drei.

Für die übrigen Liganeulinge Hundheim, Klausen, Mülheim-Brauneberg und Blankenrath scheint es dagegen die erwartet schwere Saison zu werden. Klassenerhalt lautet das Ziel dieser Mannschaften.

Dabei beginnt sich ein Konkurrent auch in der neuen Spielzeit wieder von selbst zu erledigen: Der TuS Platten ziert mit einem Punkt den letzten Tabellenplatz. In der Vorsaison hatte die Elf einen ähnlich schlechten Start hingelegt.