1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Licht und Schatten in den Junioren-Rheinlandligen

Licht und Schatten in den Junioren-Rheinlandligen

Die A- und B-Junioren-Rheinlandligisten aus Konz, Schweich und Trier sind am Wochenende mit unterschiedlichen Zielsetzungen und wechselndem Erfolg in die Restsaison gestartet.

Konz/Schweich/Trier. (tns) Mit frischem Mut und Vorfreude, aber auch einer gehörigen Portion Anspannung fieberten die heimischen A-Junioren-Rheinlandligateams aus Konz und Schweich dem ersten Spieltag im neuen Jahr entgegen.

Nachdem sich der Winter in den vergangenen Wochen gnädig zeigte und eine konzentrierte Vorbereitung zuließ, erwartete der souveräne Tabellenführer aus Schweich mit dem TSV Emmelshausen gleich eines der besseren Teams der Liga zum Aufgalopp. Angesichts der souveränen Vorstellung der Truppe von Coach Eric Schröder und dem verdienten 3:1-Heimerfolg kann man von einem gelungenen Startschuss ins Unternehmen Meisterschaft sprechen.

Anders die Gefühlslage beim SV Konz und Trainer Werner Kartz. Mit der knappen und unglücklichen 1:2-Heimniederlage gegen die JSG Steiningen wurde ein gelungener Einstand in die Rückserie verpasst. Doppelt schmerzhaft ist die Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Während die Schweicher A-Junioren ihren gelungenen Start feiern konnten, musste sich die von Dirk Schulz trainierte B-Jugend-Rheinlandligaelf zu Hause gegen die zweite Mannschaft des TuS Mayen mit 0:2 geschlagen geben und schwebt damit weiterhin in Abstiegsgefahr. Lediglich zwei Zähler trennen die Moselaner noch von der Abstiegszone.

Die U 16 der Trierer Eintracht hingegen setzt ihre Siegesserie weiter fort und feierte am Wochenende einen 4:2-Auswärtserfolg bei der JSG Neustadt. Damit gelang der Tücks-Elf bereits der zweite Sieg im neuen Jahr und damit die Festigung der Tabellenführung.