Mädchen-Fußball: TuS Issel spielt im Pokalfinale gegen Bad Neuenahr

Mädchen-Fußball: TuS Issel spielt im Pokalfinale gegen Bad Neuenahr

Coach Günter Karthäuser muss ein Motivationskünstler sein. Nach einer derben Niederlage versucht er, den Mädels vom TuS Issel die Furcht vor Finalgegner Bad Neuenahr zu nehmen.

Issel. Vor dem Finale im Rheinlandpokal der B-Juniorinnen zwischen dem TuS Issel und dem SC 07 Bad Neuenahr (Sonntag, 14.30 Uhr, Geichlingen) greift Günter Karthäuser, Coach des TuS, nach jedem Strohhalm zur Motivation seiner Schützlinge. Im Duell zwischen dem Dritten und dem Meister der Regionalliga wirkt das Gastspiel der Moselanerinnen an der Ahr, das mit 1:10 endete, noch nach. Mit Sätzen wie "Der Pokal hat seine eigenen Gesetze" oder "Die Hoffnung stirbt zuletzt", will Kar-thäuser seiner U 17 Mut machen. Während der Nachwuchs des Bundesligisten mit Platz drei bei der deutschen Meisterschaft weiter Selbstvertrauen tankte und im Rhythmus blieb, mussten die Isselerinnen versuchen, im Training zwei Wochen lang die Spannung hochzuhalten. "Ich hoffe, das ist uns gelungen", sagt Kar-thäuser, der seiner Elf eine auf Konter ausgerichtete Taktik verordnen wird.
Mit Franziska Elfers (Bänderverletzung) und Helen Heiser (Knieprobleme) kehren zwei Spielerinnen in den zuletzt arg dezimierten Kader zurück. wir

Mehr von Volksfreund