1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Morbacher Trainer wechselt vier Tore ein

Morbacher Trainer wechselt vier Tore ein

Trier TuS Mayen - SV Mehring 1:2 (1:2) Der SV Mehring bleibt nach dem knappen, aber "hoch verdienten Sieg" (Trainer Michael Schmitt) im neuen Jahr ungeschlagen und ist nach der gleichzeitigen Niederlage von Rot-Weiß Koblenz wieder ein aussichtsreicher Titelkandidat. "Wir sind in der zweiten Halbzeit nie mehr in Gefahr geraten", sagte Schmitt, der nur ein Manko registrierte: "Wir haben gute Konterchancen vergeben, weil die Präzision beim letzten Pass gefehlt hat.

" Die Gäste waren durch André Weinberg früh in Führung gegangen. Damir Mrkalj gelang aber der Ausgleich. Den Siegtreffer markierte Tobias Lorig, der einen Freistoß von Sebastian Ting mit der Hacke verlängerte.
Spvgg. Wirges II - FSV Trier-Tarforst 1:2 (1:1) Durchatmen bei Trainer Stefan Fries und dem FSV Trier-Tarforst, nachdem die Hürde in Wirges genommen war. "Ich kann nicht nachvollziehen, dass der Verband es zulässt, dass in dieser Liga ein solcher Platz zugelassen ist", schimpfte Fries. Mit dem Untergrund hatte der FSV seine liebe Mühe. Das Ziel, einen Dreier aus dem Westerwald mitzunehmen, wurde zusätzlich durch den frühen Rückstand von Marco Poppe (3.) erschwert. Der Ausgleich durch Patrik Kasel (44.) mit einem Lupfer nach Zuspiel von Max Meyer fiel zum richtigen Zeitpunkt. Der FSV-Torjäger machte dann zehn Minuten vor Schluss nach Pass von Stefan Castello den Dreier perfekt.
SG Badem/Kyllburg/Gindorf - VfB Linz 2:1 (1:0) Quasi in letzter Sekunde hat die SG Badem sich noch den erhofften Dreier gegen Linz gesichert. "Zu verkrampft" (Trainer Wolfgang Neumann) agierten die Hausherren in der ersten Halbzeit, hatten nach dem 0:1 durch Sascha Freymann allerdings Pech, als Michael Mayer-Nosbüsch mit einem 22-Meter-Freistoß an der Latte scheiterte. Auch nach dem Wechsel fehlten klare Aktionen nach vorne. Für die erste Erleichterung sorgte Mayer-Nosbüsch mit einem 14-Meter-Schuss zum 1:1. Eine Minute vor dem Abpfiff gelang Jerome Kolling nach einem Pass von Dominik Brenne der Siegtreffer.
TuS Mosella Schweich - SV Morbach 1:4 (0:0) Selbst Schweichs sportlicher Leiter Johannes Rohr sprach von einem verdienten Sieg für Morbach, "weil sie offensiv einfach gradliniger und gefährlicher waren". Morbachs Coach Rainer Nalbach hatte bei seinen Einwechslungen ein glückliches Händchen, denn Eloy Campos (drei) und Nico Clemens erzielten alle vier Treffer für seine Elf. Bis zum 1:1 waren die Gastgeber gleichwertig. Campos erzielte nach einer zu kurzen Abwehr das 1:0, Carsten Reis glich mit einem 30-Meter-Kracher aus. Dann entschied Campos mit seinem Doppelpack die Partie zugunsten der Gäste. Einmal traf er per Abstauber, dann nach einem Solo. Den Schlusspunkt setze Nico Clemens. "Wir wollten den Kampf annehmen, aber auch spielerische Akzente setzen", sagte Gästetrainer Rainer Nalbach, "und das ist uns gelungen." wir