1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Oberligisten bleiben ungeschlagen - Badem siegt gegen Rosport - Tarforst mit Auftaktsieg

Oberligisten bleiben ungeschlagen - Badem siegt gegen Rosport - Tarforst mit Auftaktsieg

18 Spiele mit Beteiligung von Ober-, Rheinland- und Bezirksligisten gingen am Wochenende über die Bühne. Ihre Testspielpremiere feierten Eintracht Trier II, der FSV Trier-Tarforst und die SG Osburg/Thomm - jeweils mit Siegen.

Beide Trainer waren nach dem 2:0 (1:0) der U 23 der Eintracht gegen die SG Ellscheid zufrieden. "Wir haben gegen einen starken Gegner wenig zugelassen", sagten sowohl Eintracht-Coach Christian Mergens, als auch Jörg Stölben, der Gästetrainer. Die Tore für die Eintracht erzielten Peter Lauer und Besart Aliu, die größte Chance für die Eifeler hatte Artur Weirich mit einem Heber, der jedoch auf der Linie geklärt wurde. Zwei Auftritte mit 7 Toren, die alle von den Brüdern Toppmöller erzielt wurden, hatte der FSV Salmrohr. Im Benefizspiel für den krebskranken Sebastian gegen eine Moselauswahl siegte der FSV in Reil vor 500 Zuschauern mit 4:2 (3:1). Drei Mal traf Dino, ein Mal sein jüngerer Bruder Tommy Toppmöller. Markus Schottes und David Wieber hatten einen schmerzfreien Auftritt, Johannes Kühne, Sebastian Förg und Tobias Baier fehlten verletzungsbedingt. Beim 3:0 (3:0) über den SV Krettnach traf Tommy Toppmöller doppelt, Dino einfach. Das Rheinlandliga-Topteam aus lokaler Sicht, der SV Mehring gewann bei der SG Sauertal mit 5:3 (1:1). Trainer Michael Schmitt registrierte mit Patrick Noske, Sebastian Ting, Christoph Eifel, Stephan Schwarz und Andreas Weber fünf verschiedene Torschützen. Das erste offizielle Testspiel - zuvor hatte es im vereinsinternen Vergleich ein 11:0 gegen die eigene zweite Mannschaft gegeben - bestritt der FSV Trier-Tarforst. 2:1 (1:0) gewannen die Schützlinge von Trainer Stefan Fries bei der SG Lüxem/Wittlich durch Tore von Philipp Hermes und Stefan Castello. Den Gegentreffer markierte Yannic Nau. Beim FSV kam gab der frühere Oberliga-Spieler der Eintracht, Maximilian Meyer, sein Debüt. Auch gegen die SG Stadtkyll unterlag der Bezirksliga-Spitzenreiter aus Lüxem/Wittlich mit 0:1. Den entscheidenden Treffer erzielte Marcel Winkels. Die SG Badem/Kyllburg/Gindorf gewann auch ohne Alexander Berscheid, Mike Schwandt, Christian Esch und Manuel Peters durch den Torschützen vom Dienst, Timo Heinz, mit 1:0 (0:0) gegen Victoria Rosport. Bei der SG gaben die A-Junioren Daniel Komes und Julien Hennig einen guten Einstand. Am Mittwoch (20 Uhr, Stadion Ost) tritt Badem zum Eifelderby beim FC Bitburg an. Daneben ging der Test des SV Morbach bei der SG Osburg/Thomm. Der Bezirksligist gewann bei einem Gegentreffer von Sebastian Stüber mit 2:1. Bereits heute Abend (19 Uhr, Bekond) hat Morbach gegen den SV Föhren die Chance, die Kräfteverhältnisse zwischen Rheinland- und Bezirksliga geradezurücken. Der SV Konz gewann gegen den luxemburgischen Erstligisten Kayl/Teiting mit 4:3 (3:2). "Nach dem Wechsel haben die Gäste fast komplett gewechselt, sonst hätten wir wahrscheinlich nicht gewonnen", gab Trainer Patrick Zöllner nach den Treffern von Kevin Vehres (2), Peter Maasem und Christian Maywurm zu. Der TuS Mosella Schweich schlug die SG Laufeld nach Toren von Patrick Quare, Stefan Schleimer (je 2) und Sebastian Schäfer mit 5:0 (3:0). Ohne Chance war der SV Leiwen-Köwerich gegen den luxemburgischen Erstligisten Swift Hesperange. Das Team von Trainer Vito Milosevic unterlag in Bekond mit 0:4 (0:3). "Nicht überraschend", so Milosevic, "erstens war das ein sehr starker Gegner und zweitens haben wir bis jetzt den Schwerpunkt im Training auf die Ausdauer gelegt." wir