1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Oberweis gibt die Hoffnung nicht auf

Oberweis gibt die Hoffnung nicht auf

Die SG Oberweis wartet auf den Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Ein hart erkämpftes 1:1 im Heimspiel gegen die SG Irsch bringt den Bezirksliga-Aufsteiger aus der Eifel nicht vorwärts. Trotzdem zeigt Oberweis-Trainer Roger Reiter "riesige Hoffnung" auf den Klassenerhalt.

Bettingen. Ein gerader Pass, eine saubere Ballannahme, eine schnelle Kombination: All diese elementaren Grundlagen des Fußballs bleiben sowohl der SG Oberweis als auch der SG Irsch im Aufeinandertreffen am Samstagabend verwehrt. Grund dafür ist der Zustand des Rasenplatzes in Bettingen. Nach einem langen Winter verwandelt der holprige Untergrund in der Eifel selbst einfachste Zuspiele in unberechenbare Flugobjekte. Unter diesen Bedingungen finden beide Teams nur schwerlich in die Partie und warten vor allem auf Fehler des Gegners.
Kramp staubt ab zum 1:0


So geschieht es in der 15. Minute: Oberweis leistet sich einen Fehlpass im Spielaufbau, Irschs Steffen Hausen erobert gedankenschnell den Ball und flankt von der rechten Seite in den Strafraum. Am zweiten Pfosten nimmt Dominik Bart die Kugel an und scheitert mit seinem Schussversuch zunächst am herauseilenden Torhüter David Hillesheim, doch der Abpraller stellt nur noch eine leichte Übung für Irschs Stürmer Lukas Kramp dar - 1:0 für die SG Irsch (15.).
Die Gastgeber versuchen nach dem frühen Gegentreffer viel, doch bis auf die Torschüsse von Frank Leinen und Marco Port springt in den Offensivbemühungen wenig heraus.
Das Bild ändert sich in der zweiten Halbzeit. Die SG Oberweis kommt wie ausgewechselt aus der Kabine und erzielt nur Sekunden nach Wiederanpfiff den Ausgleich. Dominik Thielmann wird an der Abseitsgrenze mit einem angeschnittenen Pass in den Strafraum geschickt und erzielt in der 46. Minute das 1:1. In der 53. Minute haben die Anhänger der Gastgeber den Torschrei schon auf den Lippen, doch Frank Leinen vergibt freistehend vor dem Tor die Riesenchance zur Führung. In der Folge liefern sich beide Mannschaften einen umkämpften Schlagabtausch, doch die große Schlussoffensive bleibt auf beiden Seiten aus.
Roger Reiter, Trainer der SG Oberweis, gibt sich nach dem Punktgewinn optimistisch für das Rennen im Tabellenkeller: "Wir haben jetzt eine ungeschlagene Serie hingelegt und müssen nur auf uns schauen. Heute hatten wir Pech, aber bei den Platzverhältnissen war es schwer zu spielen. Die Hoffnung auf den Klassenerhalt ist riesig, in zehn Spielen ist noch alles möglich."

SG Oberweis: Hillesheim - Thielmann, Thommes, Nosbüsch, Valentin - Esch, Lehnen (37. Wenzel), Bales, Hübner (80. Banz) - Leinen (71. Pauls), Port
SG Irsch: Rommelfanger - Thiel, Loch, Baack, Reinsbach (30. Moreth) - Schaller, Loch, Hausen, Schuh - Kramp, Bart (66. Fell)
Tore: 0:1 (15.) Kramp, 1:1 (46.) Thielmann
Schiedsrichter: Jean-Marie Lantau (Gerolstein)
Zuschauer: 100