| 20:35 Uhr

Oberweiser Energieleistung an der Saar

Merlin Weis vom SV Konz (weißes Trikot) im Kopfballduell mit dem Ruwertaler Torschützen Karsten Willems. TV-Foto: Sebastian Schwarz
Merlin Weis vom SV Konz (weißes Trikot) im Kopfballduell mit dem Ruwertaler Torschützen Karsten Willems. TV-Foto: Sebastian Schwarz
An der Spitze der Liga ziehen die siegreichen Teams aus Wittlich und Osburg einsam ihre Kreise. Ralingen und Landscheid sind die Sieger des Tages im Verfolgerfeld. Im Tabellenkeller erzwang Oberweis ein Achtungsremis in Irsch.

SV Krettnach - SG Wittlich/Lüxem 1:3 (1:0). Im Tälchen verteidigte Wittlich mit einer starken Schlussoffensive die weiße Punkteweste. Krettnach war über eine Stunde lang die bessere Mannschaft und setzte den spielerischen Aufwärtstrend der zurückliegenden Wochen fort. Schon in der elften Minute durften die 250 Zuschauer jubeln, als Benjamin Becker einen Freistoß-Aufsetzer aus 20 Metern zum 1:0 verwandelte. Nach Wiederbeginn verpasste Becker nach Vorlage von Bastian Jung die mögliche Vorentscheidung (52.). Wittlich spielte diszipliniert und wartete auf seine Chance. Diese ergab ich in der 74. Minute, als der herauslaufende Torwart Heiko Witt Wittlichs Yannic Nau im Strafraum zu Fall brachte und Schiri Schiry auf den Elfmeterpunkt zeigte. Oleg Tintor scheiterte zunächst mit dem Elfer an Witt, traf aber im Nachschuss zum 1:1. Wittlich blieb am Drücker, und Yannic Nau schloss eine schöne Kombination mit dem 2:1 ab (81.). Die Cleverness der Gäste belegt das 3:1 von Ariel Podgorski auf Freistoßvorlage von Oleg Tintor (90.). Wenige Minuten zuvor hatte Krettnachs Mario Herres die Gelb-Rote Karte gesehen.
SV Dörbach - SV Leiwen-Köwerich 0:0. Eine Nullnummer der besseren Art lieferten sich die beiden angriffsstarken Teams in Dörbach. "Es war ein gutes Spiel. Die Partie war von Taktik geprägt, es kribbelte und knisterte während der gesamten Spielzeit", sah Dörbachs Coach Rudi Jung gute Fußballkost. Zufrieden war Jung mit seiner Defensive, die den hochkarätigen Leiwener Angriff in Schach hielt. Auf Seiten der Gastgeber boten sich Julian Roderich und Swen Thimm die besten Siegchancen.
SV Mehring II - SG Ralingen 2:3 (1:2). Mehring konnte den Rivalen aus Ralingen nicht aus der Reserve locken und ging trotz passabler Leistung leer aus. Ralingen agierte aus einer tief gestaffelten Abwehr, wartete geduldig auf seine Chancen und hatte schon in der zwölften Minute durch Daniel Morgen Erfolg. Christian Alt brachte Mehring mit dem 1:1 ins Spiel zurück (29.), doch Morgen schoss die Gäste drei Minuten vor der Pause wieder in Führung. Pascal Mertens traf gegen seinen Ex-Verein zum Mehringer Ausgleich (57.), doch mitten in die Drangphase der Moselaner nutzte Ralingen einen Mehringer Abwehrfehler durch Thomas Schlich zum 3:2 (65.).
SG Laufeld - SG Osburg/Thomm 2:3 (0:2). "Ich kann es nicht fassen, dass wir dieses Spiel verloren haben", war Laufelds Trainer Hein Carl nach dem unglücklichen 2:3 restlos bedient. Vor der Partie hatte Carl noch auf die gefährlichen Standards der Gäste hingewiesen, doch dann krachte es nach drei solcher Situationen im Laufelder Gebälk. Dominik Stehle markierte das Osburger 1:0 (25.), Alex Schabo versenkte den ruhenden Ball zur 2:0-Pausenführung (44.), und zwei Minuten nach Wiederbeginn hebelte Peter Leinenweber die Laufelder Abwehr aus (47.). Danach startete Laufeld eine leidenschaftliche Aufholjagd, schaffte durch den eingewechselten Sascha Lehnertz das 1:3 (55.) und veranstaltete ein regelrechtes Powerplay. Latte, Pfosten und die vielbeinige Osburger Abwehr verhinderten in der von Hektik geprägten Schlussphase aber den Ausgleich. Duwaine Nahlen traf nur noch zum 2:3 (89.).
SG Ruwertal - SV Konz 3:3 (2:0). In Kasel stellte Konz die bessere Mannschaft, doch die Gastgeber schossen im ersten Abschnitt die Tore. Nicola Wagner markierte die Ruwertaler Führung (15.), und nach Foul an Max Herres versenkte Karsten Willems den fälligen Strafstoß zum 2:0-Pausenvorsprung (45.). Nach der Pause wurden die Konzer Chancen zwingender, und Stefan Becker verkürzte auf 1:2 (53.). Der dritte Ruwertaler Treffer von Mike Pilzecker (75.) schien die Vorentscheidung zu bedeuten, dann schlug Konz binnen einer Minute durch Mike Herresthal (80.) und Stefan Becker doppelt zurück. Die Intensität, mit der die Partie geführt wurde, belegen die drei "Ampelkarten" für die Ruwertaler Nicola Wagner und Max Herres sowie den Konzer Markus Junge.
SG Irsch - SG Oberweis 2:2 (1:1). In Irsch wurde der unermüdliche Einsatz der Gästeelf mit einem Punkt belohnt. Vor 200 Zuschauern bot Oberweis eine couragierte Leistung und überraschte mit dem Führungstreffer von Martin Esch (20.). Irsch suchte einen Ausweg aus seinem kleinen Formtief und schien nach den Treffern von Steffen Hausen zum 1:1 (32.) und dem Führungstreffer von Kevin Schuh (55.) schon auf der Siegerstraße. Für die Moral der Gäste spricht aber der Ausgleichstreffer zum 2:2, den wiederum Esch in der 82. Minute erzielte. Die große Siegchance für Irsch ließ Lukas Kramp aus, der mit einem an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter am Oberweiser Keeper Rüdiger Hauser scheiterte (82.). J.W.