Oberweiser Frühlingserwachen: 3:0-Coup in Kasel

Oberweiser Frühlingserwachen: 3:0-Coup in Kasel

Die SG Wittlich/Lüxem ist der Gewinner des Spieltags. Der Tabellenführer gewann in letzter Minute in Auw, und der Verfolger aus Mehring gab zu Hause die Punkte gegen Zell ab. Im Keller überraschte Oberweis im Ruwertal.

SG Landscheid - SG Ralingen 1:1 (0:0). In den Schlussminuten verspielte Landscheid den möglichen Sieg gegen Ralingen. Der Aufsteiger war deutlich überlegen, vergab aber leichtfertig gute Torchancen. In der 65. Minute glückte dann die verdiente Führung, als Philipp Mies eine Eckballvorlage per Kopf zum 1:0 verwertete. Sieben Minuten vor dem Abpfiff konterte Ralingens Daniel Morgen erfolgreich zum 1:1. Zwei Minuten später herrschte große Aufregung in den Reihen der Gastgeber, als Nico Diesch im Gästestrafraum gefoult wurde und der erwartete Elfmeterpfiff ausblieb.
SV Dörbach - SG Osburg/Thomm 2:2 (0:1). Mit 0:2 lag Dörbach schon gegen die Gäste aus dem Hochwald zurück, und erst eine Energieleistung in der letzten halben Stunde sicherte den Salmtalern noch ein Remis. "Wir waren erst erfolgreich, nachdem wir die Osburger Kampfansage angenommen haben", sprach Dörbachs Trainer Rudi Jung von einem überlegen geführten zweiten Abschnitt und Einbahnstraßenfußball. Dörbach hatte das Spiel im Griff, doch Sebastian Otto lupfte das Leder über Dörbachs Torwart hinweg zum 1:0 für die Gäste (10.). Dörbach antwortete mit einer Serie guter Chancen, doch Julian Roderich und Benedikt Koller hatten an diesem Tag kein Zielwasser getrunken. Drei Minuten später wurde der Gastgeber erneut kalt erwischt, als Alexander Schabo auf 2:0 erhöhte. Erst jetzt investierte Dörbach mehr in den Kampf und schnürte die Gäste in deren Strafraum ein. Auf Vorlage von Nico Schneid markierte Julian Roderich den verdienten Anschlusstreffer zum 1:2 (67.), und acht Minuten vor dem Ende fand das Leder nach einem Distanzschuss von Benedikt Koller den Weg ins lange Toreck zum 2:2-Endstand.
SV Mehring II - SG Zell-Bullay/Alf 1:3 (0:0). Im Moselderby in Mehring zeigte Zell unbändigen Siegeswillen und war dem Tabellenzweiten kämpferisch und läuferisch überlegen. Die Waage in der bis dahin ausgeglichenen Partie senkte sich auf die Seite der Gäste, nachdem es Mehrings Simon Monzel kurz vor der Pause mit einer Gelb-Roten Karte erwischt hatte. Dennoch ging Mehring unmittelbar nach Wiederbeginn durch Lukas Müller in Führung, doch schon drei Minuten später leitete Peter Klaus mit dem 1:1 die Wende ein. Tobias Lauterborn erzielte für die nunmehr überlegenen Gäste die 2:1-Führung (57.). Ismael Kahyaoglu machte mit dem 3:1-Endstand (75.) die Überraschung perfekt.
SG Ruwertal - SG Oberweis 0:3 (0:1). Einen rabenschwarzen Tag ewischte die SG Ruwertal gegen den Mitaufsteiger aus Oberweis. Die Gastgeber fanden nicht zu ihrem Spiel, Oberweis dagegen konterte geschickt aus einer massiven Abwehr. Schon in der neunten Minute legte Christoph Hübner das 1:0 für Oberweis vor, und auch nach der Pause hatte die Kontertaktik der Gäste Erfolg, als Simon Lehnen im Anschluss an eine Ecke zum 2:0 einnickte (57.). Ruwertal kam kaum zu Chancen, Mario Lentes vergab die beste Gelegenheit zum Anschlusstreffer. Vor 150 Zuschauern machte Christoph Hübner mit dem 3:0 den Auswärtscoup des Tabellenvorletzten perfekt.
SG Laufeld - SV Föhren 2:3 (1:0). Beim Schlusslicht in Laufeld stimmt die Moral, aber die Punkteausbeute nicht: "Wir haben zwar unglücklich, aber nicht unverdient verloren", zog Coach Hein Carl eine ernüchternde Bilanz. Dominik Franklin schoss Laufeld in Führung (34.), doch nach der Pause leitete Christian Enders mit dem 1:1 die Wende ein (55.). Markus Barthen (70.) und Carsten Lambrecht (80.) erhöhten für Föhren auf 3:1. Drei Minuten vor dem Abpfiff verkürzte Duwaine Nahlen auf 2:3, doch zu mehr reichte es nicht.
SG Irsch - SV Leiwen-Köwerich 2:5 (0:2). "Leiwen hat hochverdient gewonnen, wir haben die schwächste Saisonleistung geboten", sprach der Irscher Trainer Peter Schuh von einer einseitigen Partie auf dem Ockfener Hartplatz. Besonders der Leiwener Angriff erwischte einen guten Tag und machte schon vor der Pause alles klar. Hans Schulz nutzte die erste Gästechance zur Führung (17.), und Leiwens Torjäger Daniel Alsina-Fonts legte zum 2:0 nach (36.). Zwei Minuten nach der Pause folgte der entscheidende Nackenschlag für Irsch, als Jörg Schu nach einem Foul an Alsina-Fonts die Rote Karte sah und der Leiwener den zugesprochenen Elfmeter selbst zum 3:0 verwandelte. Erst nach dem 4:0 von Thomas Follmann (60.) konnte Dominik Marquenie für Irsch verkürzen (74.). Dann war Leiwen wieder am Zug. Nico Toppmöller erhöhte auf 5:1 (79.), bevor Simon Fell mit dem 2:5 den Schlusspunkt setzte (83.).
SG Großkampen - SV Konz: abgesagt. Wegen der starken Schneefälle musste die Partie auf dem Hartplatz in Großkampenberg am Sonntagmorgen abgesagt werden. J.W.

Mehr von Volksfreund