Pleiten und Rekorde

Die Anzahl der Favoritenstürze hielt sich in der zweiten Runde des Rheinlandpokals zwar noch im Rahmen. Aber der eine oder andere hatte Probleme, sich bei niederklassigen Teams durchzusetzen.

Trier. (wir) Den Rekordsieg landete der SV Laufeld mit 14:0 bei Neunkirchen II, die höchsten Resultate lieferten Höhr-Grenzhausen (18:17 in Rheinböllen) und der SV Wallenborn (16:15 in Lüxem) jeweils nach Elfmeterschießen ab.

Glücklich kam der SV Dörbach weiter, der bei der SG Züsch-Neuhütten mit 1:0 gewann. Das Aus ereilte die SG Ellscheid mit 0:1 in Osburg und den FSV Trier-Tarforst mit 1:2 in Traben-Trarbach. Weg vom Fenster ist auch die SG Kyllburg/Badem/Gindorf. Im mit rund 600 Zuschauern gut besuchten Eifelderby behielt der Bezirksligavertreter FC Bitburg mit 1:0 (0:0) gegen den Nachbarn aus der Rheinlandliga die Oberhand. Den Treffer erzielte Andreas Neuerburg in der Nachspielzeit (90.+4). "Ein sehenswerter Treffer", sagte sein Trainer Herbert Herres. Neuerburg hatte den Ball mit der Brust angenommen, ließ noch zwei Gegner aussteigen und erzielte das goldene Tor.

Der Bezirksligist aus Ralingen schaffte es nicht, dem Rheinlandliga-Aufsteiger TuS Mosella Schweich ein Bein zu stellen. "Der Doppelschlag kurz vor dem Seitenwechsel war der Knackpunkt", sagte Ralingens Trainer Christian Mergens nach der 0:4 (0:3)-Niederlage. Florian Baudouin brachte den Gast in der 5. Minute in Front, erneut Baudouin und Florian Pelzer (42./43.) sorgten dann für klare Verhältnisse, ehe Carsten Reis (70.) den Schlusspunkt setzte.

In Föhren wehrten sich die Gastgeber nach Kräften gegen Rheinlandligaspitzenreiter FSV Salmrohr, mussten sich aber mit 2:5 (1:1) geschlagen geben. Föhrens Trainer Christian Esch, früher selbst in Diensten der Salmtaler war "mit der Vorstellung meiner Truppe zufrieden", die ein Durchschnittsalter von 22,4 Jahren aufwies.

Sein Pendant Robert Jung zeigte sich ebenfalls angetan von der Föhrener Leistung, lobte aber auch seine Nachwuchsleute Felix Ewald, Daniel Alsina-Fonts und Boesen. Rodalec Souza (5.), Felix Ewald (55.), Andreas Hesslein (60.), Dino Toppmöller (87.) und Alsina-Fonts (89.) trafen für den Sieger, Alex Becker zum Halbzeitstand von 1:1 und Simon Monzel zum 2:3 (85.) für Föhren.

Die Ergebnisse: FC Bergweiler - SG Stadtkyll 0:11, SV Bekond - SV Morbach 0:12, SG Züsch-Neuhütten - SV Dörbach 0:1, SG Neumagen - SV Sirzenich 4:1, SV Neunkirchen II - SG Laufeld 0:14, SV Hetzerath - SV Leiwen-Köwerich 2:0, SG Mandern - SV Krettnach 0:3, FC Bitburg - SG Kyllburg 1:0, SV Föhren - FSV Salmrohr 2:5, SV Lüxem - SV Wallenborn 15:16, SG Ober Kostenz - SG Bullay/Zell 0:4, SG Geichlingen - SG Buchholz 0:2, SG Traben-Trarbach - FSV Trier-Tarforst 2:1, SG Oberkyll II - SG Baustert 1:10, DJK Pluwig-Gusterath - SG Lambertsberg 3:2, SG Ralingen - TuS Mosella Schweich 0:4, SV Konz - SG Großkampen 5:2, SG Osburg - SG Ellscheid 1:0