| 20:35 Uhr

Premierentag in der Oberliga

Bekommt von seinem Trainer ein Extra-Lob für seine Leistung gegen Wirges: Mehrings Achmed Boussi, hier im Duell gegen Wirges-Keeper Agim Dushica. TV-Foto: Hans Krämer
Bekommt von seinem Trainer ein Extra-Lob für seine Leistung gegen Wirges: Mehrings Achmed Boussi, hier im Duell gegen Wirges-Keeper Agim Dushica. TV-Foto: Hans Krämer
Die lange Durststrecke des Oberliga-Aufsteigers SV Mehring ist zu Ende. Im ersten Spiel unter der Regie von Trainer Robert Jung erzielte Mehring gegen die Spvgg. Wirges den ersten Heimsieg. Dagegen kassierte der FSV Salmrohr in Pirmasens die erste Saisonniederlage. Willi Rausch

SV Mehring - Spvgg. Wirges 2:1 (0:0) In den letzten Minuten der Partie und beim Schlusspfiff von Schiedsrichter Timo Klein war auf den Tribünen des Mehringer Stadions Auf der Lay ein Ereignis von Seltenheitswert zu erleben. Die 280 Besucher nahmen die Geschehnisse nicht teilnahmslos hin, sie zeigten Emotionen. Und sie hatten auch allen Grund dazu. Im fünften Heimspiel in der Fußball-Oberliga war dem Aufsteiger der erste Dreier gelungen. Und er war verdient. Denn mindestens bis zum Führungstreffer, den Neuzugang Erwin Bradasch nach einem tollen Pass von Achmed Boussi in die Schnittstelle der Wirgeser Viererkette eiskalt flach mit links erzielte, waren die Gastgeber spielbestimmend. Schon in der ersten Halbzeit hatte das Duo Boussi/Fleck - oft eingeleitet von Bradasch - die Abwehr der Gäste durcheinander gewirbelt. Nach der Führung zog sich Mehring zurück, "vergaß" aber bei guten Kontern, den Sack zuzumachen. Die beste Möglichkeit hatte Boussi, als Bradasch ihm den Ball maßgerecht vorlegte, er aber zu lange zögerte. Es kam, wie es kommen musste. Einen Freistoß von Christian Meinert verlängerte Yannik Finkenbusch zum Ausgleich. Die zuvor gesehene Spielfreude der Hausherren war längst der Lethargie gewichen. Christopher Freisberg verfehlte nur knapp für Wirges. Ein Geistesblitz von Ting leitete dann den Mehringer Sieg ein. Palm lief allein auf Schlussmann Agim Dushica zu, wurde von Alves von den Beinen geholt, und Christoph Eifel verwandelte den Strafstoß hart und platziert ins linke Eck zum erlösenden 2:1. In der Nachspielzeit blieb ein Schuss von Ting nach unerlaubtem Rückspiel in der Mauer hängen - dann war Schluss. Jung sprach von einem "unheimlich wichtigen Sieg" und lobte vor allem "Boussi für seine tolle läuferische Leistung" und Erwin Bradasch: "Er hat vier Mal mit uns trainiert und hat dem Spiel schon seinen Stempel aufgedrückt."SV Mehring: Wache - Kohl, Palm, Lorig, Eifel - Bradasch (77. Bradasch), Ting - Schwarz (86. J. Diederich), Boussi, Bradasch - Fleck (46. AlsinaTore: 1:0 (53.) Bradasch, 1:1 (73.) Finkenbusch, 2:1 (85.) Eifel (Foulelfmeter)Schiedsrichter: Klein (Ludwigsthal) -Z: 280FK Pirmasens - FSV Salmrohr 2:0 (0:0) Am neunten Spieltag der Fußball-Oberliga hat es den FSV Salmrohr erwischt. Die bis dahin einzig ungeschlagene Mannschaft unterlag im Spitzenspiel beim FK Pirmasens mit 0:2 und rutschte auf den dritten Rang der Tabelle zurück. "Pirmasens hatte Feldvorteile, weil wir etwas defensiver ausgerichtet waren als sonst", resümierte Sportchef Friedhelm Rach, "wir hatten zwar mehr Chancen, aber insgesamt geht der Sieg des FKP in Ordnung." In einem von Rach als "gutem Oberligaspiel" eingestuften Duell versuchten sich die Gastgeber vornehmlich aus der Distanz, Salmrohr hatte zwei gute Gelegenheiten durch einen Kopfball von Andreas Hesslein nach einer Flanke von Schulz, der knapp das Tor verfehlte (25.), und nach einer Flanke von Robin Mertinitz (37.), als Christian Schroeder nur knapp am Lattenkreuz vorbeiköpfte. Dann ergab sich für Dino Toppmöller die Chance zur Führung, er hob den Ball aber über Schlussmann Frank Steigelmann, aber auch am Tor vorbei. Sechs Minuten später traf Patrick Freyer nach einem Querpass aus 18 Metern in den Winkel, und auf der Gegenseite parierte Steigelmann einen Schraps-Kopfball (70.). In der 77. Minute war die Partie entschieden, als Salmrohr alles nach vorne geworfen hatte, Nazif Hajdarovic einen Abschlag aufnahm und aus 20 Metern mit dem Außenrist in den Winkel traf.FSV Salmrohr: Grub - Petersch, Hesslein, Hohns, Meschak (82. Baier) - Schraps, Schulz - Mertinitz, D. Toppmöller, Adrian - Schroeder (74. Makiadi)Tor:1:0 (66.) Freyer, 2:0 (77.) HajdarovicSchiedsrichter: Reichardt (Brebach) -Z: 772