Revanche geglückt

Nach der 0:2-Niederlage im Hinspiel hat es die SG Geisfeld besser gemacht: Sie sicherte sich mit einem 3:1-Heimerfolg über den Aufstiegskonkurrenten St. Matthias in einem hitzigen Duell die Tabellenführung in der Kreisliga A.

Geisfeld. Als Schiedsrichter Karl-Heinz Becker die Partie zwischen der SG Geisfeld und der DJK St. Matthias abgepfiffen hatte, kannte der Jubel keine Grenzen. Die Gastgeber haben den bis dato souveränen Tabellenführer aus Trier hochverdient mit 3:1 nach Hause geschickt. Dabei gelang der Mannschaft von Trainer Reiner Knippel ein Auftakt nach Maß: Bereits in der sechsten Minute zappelte das Leder im Tor der Gäste. Daniel Großmann brachte seine Mannschaft mit einem perfekten Freistoß aus nahezu 25 Metern in Führung.
Die Gäste taten sich sichtlich schwer gegen ein kompakt stehendes Team aus Geisfeld, das kaum eine Torchance des Gegners zuließ. In der 27. Minute hatte Andre Lochen die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, als er unbedrängt auf Gäste-Torhüter Marc Hormesch zulief, der den Ball haarscharf mit den Händen an der 16er-Grenze klärte.
Nur zwei Zeigerumdrehungen später machte es Jan Kolling besser: In bester Stürmermanier erzielte er seinen ersten Saisontreffer und erhöhte für seine Mannschaft auf 2:0 (29.). Anstatt das Tempo rauszunehmen und das Ergebnis zu verwalten, spielte die Knippel-Elf weiter nach vorne. Doch Torhüter Hormesch klärte häufig in letzter Not.
In der Halbzeitpause wechselte DJK-Trainer Franz-Josef Blang doppelt: Nico Schons und Falk Lopper sollten der Mannschaft neue Impulse im Spiel nach vorne geben. Doch die Chancen blieben auf Seiten der Gastgeber. In der 50. Minute verpasste Andre Lochen das Gehäuse nur um Millimeter.
Knapp eine Stunde war gespielt, als Triers Kapitän Michael Blang mit Gelb-Rot vom Platz musste. Doch der Ball lief in Unterzahl plötzlich besser, und die Trierer erarbeiteten sich Chancen. In der 78. Minute fiel aber die endgültige Endscheidung zugunsten der Gastgeber: Nach einem Freistoß hatte niemand SG-Kapitän Daniel Lochen auf der Rechnung, der zum 3:0 traf. Zwei Minuten später erzielte der eingewechselte Steven Alten per Kopf den Anschlusstreffer (80.).
Damit hat die DJK St. Matthias im "erwartet schweren Spiel" (Blang) ihre Tabellenführung eingebüßt, kann sogar noch von der TuS Schillingen überholt werden. Die Gastgeber haben "Wiedergutmachung" (Knippel) betrieben und nun zwei Punkte Vorsprung auf die DJK.
SG Geisfeld: J. Räsch - Breit, Heib, L. Räsch, J. Gaspers - S. Gaspers, D. Lochen, Großmann, A. Lochen, Plunien (88. Kolz) - Kolling (78. Trierweiler)
DJK St. Matthias Trier: Hormesch - Pickenhahn, Schmoelter, Habte, Müller (65. Alten), Lenhart (46. Schons), Thon, Heimes (46. Lopper), Höfer, Blang - Blau
Tore: 1:0 Großmann (6.), 2:0 Kolling (28.), 3:0 D. Lochen (78.), 3:1 Alten (80.)
Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Michael Blang (59., DJK St. Matthias)
Schiedsrichter: Karl-Heinz Becker - Zuschauer: 350