1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Salmrohrer Fußballer helfen

Salmrohrer Fußballer helfen

Seit 2010 spendet das Oberligateam des FSV Salmrohr in jedem Jahr Geld aus der Mannschaftskasse, um der Fußball-AG von "Maria Grünewald" die Teilnahme am Hallenturnier des Behinderten- und Rehabilitationssport-Verbandes Rheinland-Pfalz zu ermöglichen.

Salmrohr/Wittlich. Seit vier Jahren gibt es bei "Maria Grünewald", der Wittlicher Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung, eine Fußball-AG. Bis zu 25 Jungen, Mädchen, Männer und Frauen im Alter von 15 bis 35 Jahren trainieren dort zusammen. 2010 nahm die AG erstmals am Hallenturnier des BSV Rheinland-Pfalz in Idar-Oberstein teil. Schon jetzt wird fleißig trainiert, obwohl das olympische Motto "Dabei sein ist alles" die oberste Prämisse ist.
Der Ehrgeiz der behinderten Sportler begeistert auch die Oberligamannschaft des FSV Salmrohr. Deshalb unterstützt das Team die Fußball-AG bereits seit 2010 mit einer Spende. In diesem Jahr wurden nicht nur die 100 Euro für die Startgebühr gespendet, sondern auch noch weitere 50 Euro, die rund um die Vorbereitung und den Turniertag ausgegeben werden können.
Am vorletzten Wochenende hatte der FSV alle Teilnehmer zum Oberliga-Spitzenspiel gegen den SC Hauenstein eingeladen. Die fünf Jungs, die an diesem Tag dabei waren, fieberten die ganze Partie über mit dem Team auf dem Rasen mit und freuten sich riesig über jedes einzelne Tor, dass der FSV beim 6:0 gegen Hauenstein erzielte.
Nach dem Abpfiff hatte die Fußball-AG die Möglichkeit, die gesamte erste Mannschaft mit Trainer Patrick Klyk zu treffen. Natürlich durften sie die vor dem Spiel überreichten Fan-Utensilien gleich mitnehmen. Außerdem wurden an alle "Maria-Grünewald-Fußballer" die nicht vor Ort waren, Fan-Pakete verschickt.
Extra

Die Einrichtung Maria Grünewald in Trägerschaft der St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe liegt an der L 52 im Wald zwischen Wittlich und Hasborn. Maria Grünewald verfügt über die Bereiche Wohnen für Kinder und Jugendliche, Wohnen für Erwachsene, die Maria-Grünewald-Schule (Förderschwerpunkte ganzheitliche und motorische Entwicklung), eine Tagesförderstätte und über Kurzzeitmaßnahmen und Ambulante Dienste. Ziel ist eine individuell ausgerichtete Hilfe und Begleitung von behinderten Menschen. red