Schallmauer durchbrochen

Der Fußballverband Rheinland hat seinen 1000. Kurzschulungsteilnehmer begrüßt.

Niederemmel. (red) Die Bandbreite an Kurzschulungsthemen wächst stetig. Und auch die Nachfrage an den Angeboten, wie zum Thema "Kinder stark machen", steigt. Nun konnte der Fußballverband Rheinland den 1000. Teilnehmer, Christina Borsch vom SV Bettenfeld in Niederemmel, in einer Kurzschulung begrüßen.

Der Jugendbildungsbeauftragte des Verbandes, Alois Stroh, überreichte ihr zu diesem Anlaß eine Verbandsuhr.

Die 19-jährige Borsch trainiert die U-16-Mädchen des SV Bettenfeld und spielt selbst noch im gleichen Verein in der Damenmannschaft. "Die Schallmauer von 50 Kurzschulungen und 1000 Teilnehmer haben wir überschritten, weil wir uns im Lehrstab gemeinsam dieses Ziel gesetzt haben", sagt Jugendleiter Sven Schäfer.