1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Schlag auf Schlag im Tälchen

Schlag auf Schlag im Tälchen

Im Verfolgerderby gegen Sauertal hat Krettnach einen herben Rückschlag einstecken müssen. In einer attraktiven und abwechslungsreichen Partie behielten die Gäste von der Sauer mit 4:3 die Oberhand.

SV Krettnach - SG Ralingen 3:4 (0:1) Ein "Riesenfußballspiel", so Krettnachs Trainer Erwin Berg, wurde den 250 Zuschauern im Tälchen geboten. Die Gäste führten schon mit 2:0, als Krettnach mit einem Hubo-Hattrick die Partie umbog. Nach tollen Torraumszenen, zwei Ralinger Lattentreffern und zwei Elfmetern entschied ein Sonntagsschuss der Gäste die Partie. "Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sauertal hat beachtliche Qualitäten bewiesen. Dennoch hätten wir die Partie gewinnen müssen", sagte Krettnachs Trainer Erwin Berg.

Krettnach hatte die Gäste über 75 Minuten im Griff, musste aber mit einem Rückstand in die Pause gehen, nachdem Michael Wagner einen umstrittenden Elfmeter zur 1:0-Führung verwandelt hatte. Schon vorher stand der Unparteiische im Kreuzfeuer der Kritik. Nach zehn Minuten forderte Ralingen nach einem Foul an Pascal Mertens vergeblich einen Strafstoß. Nach einer halben Stunde war es die Heimelf, die sich benachteiligt fühlte. Paul Fiegler hatte vom Elfmeterpunkt aus ins Schwarze getroffen, doch der Schiedsrichter ließ den Strafstoß wiederholen. Beim zweiten Anlauf wehrte der Gästeschlussmann den Fiegler-Schuss ab.

Drei Minuten nach Wiederbeginn gab es die zweite kalte Dusche für Krettnach, als das Leder nach einem Kopfballduell zwischen Michael Wagner und Volker Schmitt zum 2:0 im Krettnacher Kasten landete. Die Elf aus dem Tälchen gab nicht auf, und innerhalb von 25 Minuten bog Nico Hubo mit einem Hattrick (55./68./75.) zum 3:2 die Partie zunächst um. Als der Krettnacher Torjäger dann verletzungsbedingt den Platz verlassen hatte, schossen die Ralinger mit einem Doppelschlag von Pascal Mertens zurück. Sechs Minuten vor dem Abpfiff glich der Sauertaler zum 3:3 aus, und in der vorletzten Spielminute machte Mertens mit einem Prachtschuß aus 20 Metern den Ralinger Sieg klar."