| 11:03 Uhr

Fußball
Bezirksliga, sie kommen!

Nusbaum ist Meister
Nusbaum ist Meister FOTO: Hans Krämer
Geichlingen. A-Klasse: Die SG Nusbaum macht mit dem klaren 5:1 gegen die SG Nattenheim ihr Meisterstück.

Lange Zeit war die SG Nusbaum in der Kreisliga A Eifel souverän unterwegs, kam in den vergangenen Wochen aber ins Wanken. Deshalb stand das Team von Trainer Frank Hermes im finalen Saisonspiel gegen die SG Nattenheim unter Druck, sollte es denn klappen mit dem Meistertitel und erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga. Am Ende stand ein souveräner 5:1-Erfolg.

Ohne lange zu fackeln begannen die Hausherren. Bereits in der fünften Minute erzielte Johannes  Theis per Kopf nach einer gut geschlagenen Ecke das 1:0. Das war ein  erstes Ausrufezeichen. Die Gastgeber beherrschten das Spiel von Anfang an ohne richtig den Turbo zünden zu müssen. Die Abwehr mit Kapitän Johannes Mulling und Alexander Roth war bei den wenigen Angriffsversuchen  eine blaue Wand, und das technisch versierte Mittelfeld mit Janik Masselter Christof Schons und Jannik Böwen hatte stets den Überblick. Hinzu kam der  exzellente Sturm mit Noah Prinz, André Röll und Johannes Theis.

Demzufolge war es nicht verwunderlich, dass bereits in der 16. Minute nach einer weiten Flanke von Schons wiederum  Theis mit einem wuchtigen Kopfball aus gut 15 Metern Nattenheims Torhüter Jens Gieselmann zum 2:0 überwand. In einem sehr fairen Spiel fiel vor allem in der ersten Halbzeit die Lufthoheit der Vereinigten aus Nusbaum, Geichlingen, Koxhausen, Körperich, Wallendorf und Biesdorf auf, die jedes Kopfballduell gewannen und nach Standardbällen im Strafraum stets brandgefährlich waren.

Das 3:0 spiegelte wieder einmal die Klasse von André Röll wieder, der steil geschickt wurde, einen Gegner umspielte und den Ball überlegt in der 41. Minute ins lange Eck schob. Das 4:0 erfolgte nach einem schönen Diagonalpass von Röll, der links Janik Masselter auf die Reise schickte und dieser den Ball mitten in den Strafraum passte, wo das Spielgerät wiederum von Theis im Tor untergebracht wurde (43.).

Damit war das Spiel bereits nach der ersten Halbzeit entschieden, und die Gastgeber ließen es nach der Pause etwas ruhiger angehen. Zu einem beiderseitigem Stöhnen der Fangemeinden kam es in der 51. Minute, als zuerst Nattenheims Patrick Neuerburg zweimal aus kürzester Distanz am glänzend reagierendem Nusbaumer Torwart Markus Burg scheiterte, und dieser auch im dritten Versuch von Michael Peters aus fünf Metern nicht zu überwinden war, bevor ihn der eingewechselte Thomas Kirchen zum 4:1  über die Linie stocherte, was bei Keeper Burg dazu führte den Rasen mit Schlägen zu malträtieren. Er hätte wohl gerne zu Null gespielt.

Danach ebbte das Spiel ein wenig ab, die Abwehr der Gäste hatte sich besser auf das gute Kopfballspiel der Nusbaumer eingestellt. Die Gastgeber gingen nun nicht mehr ganz so energisch zur Sache.

In der 87. schaffte der starke Johannes Theis mit einem satten Schuss noch das 5:1.  Es war das Sahnehäubchen auf dem Meisterschaftskuchen der Nusbaumer, die danach natürlich gebührend feierten.

Trainer Andreas Klink der noch in die Relegation gehenden SG aus Nattenheim, Bickendorf, Fließem, Neidenbach, Neuheilenbach und Malbergweich, sagte nach dem Schlusspfiff: „Wir mussten verletzungsbedingt auf sehr viele Spieler verzichten, haben mit der halben Altherren-Mannschaft gespielt und wurden in der ersten Halbzeit überrannt. Danach haben wir uns besser eingestellt, Nusbaum hat auch einen Gang zurückgeschaltet. Wir gratulieren den Nusbaumern zur Meisterschaft und zum Aufstieg.“

Der Meisterschaftstrainer Frank Hermes, schon kurz nach dem Abpfiff von der obligatorischen Bierdusche durchnässt, strahlte und meinte: „Ich bin froh, dass wir es nach den paar Wacklern in den letzten Wochen geschafft haben, die Mannschaft hat eine tolle Saison gespielt.“

 

SG Nusbaum – SG Nattenheim-Bickendorf⇥5:1

SG Nusbaum: Markus Burg - Alexander Roth, Johannes Mulling (67. Kevin Liedtke), Christof Schons, Noah Prinz, Jannick Böwen (60. Christian Weber), Janik Masselter, Johannes Theis, Fabian Spartz (65. Michael Kreutz), Pascal Müller, Andre Röll.

SG Nattenheim-Bickendorf: Jens Gieselmann - Patrick Neuerburg, Robin Bell, Timo Adams, Fabian Gerhards, Nikolai Weber (72. Maximilian Thull), Johannes Lehnertz, Andrew Salter, Torsten Engler,  Michael Peters, Markus Christian.

Schiedsrichter: Stefan Schneider (Kyllburg) - Zuschauer: 280

Tore: 1:0, 2:0, 4:0, 5:1 Johannes Theis (5., 16., 43., 87.), 3:0 Andre Röll (41.), 4:1 Thomas Kirchen (51.).