| 17:22 Uhr

Kooperation an der Mittelmosel
Mont Royal als Dach für die Jugend

Kröv/Reil. B-I-Liga: Die Planungen für die Kooperation des TuS Kröv und der SG Reil nehmen Gestalt an.

Nachdem die Vorstände,  die Kröver in den bestehenden Verbund mit dem TuS Reil, VfL Pünderich, TuS Enkirch und SV Burg zu integrieren, befragt worden waren und es anschließend zur Abstimmung kam, wurde der Plan Realität. Ab der neuen Saison firmiert die Spielgemeinschaft unter dem Namen SG Mont Royal. Ein noch zu bestimmender Verein wird in der Saison 2018/19 federführend sein. Die Jugendspielgemeinschaft (JSG) mit dem TuS Kröv besteht bereits seit drei Jahren, jetzt sollen die Kräfte auch im Seniorenbereich gebündelt werden.

„Sinn und Zweck des neuen Verbundes ist, der JSG ein gemeinsames Dach zu geben und die Nachwuchsspieler langfristig zu binden. Wir wollen gemeinsam in die Jugend investieren“, sagt Reils zweiter Vorsitzender Sebastian Henrichs. Fakt ist auch, dass es in Reil einen modernen Kunstrasenplatz gibt und die angespannte Platzsituation auf dem Kröver Berg somit entschärft wird. Fakt ist auch, dass der TuS Kröv das Gros von guten Spielern auf sich vereint. Die Vorteile liegen also auf der Hand. Henrichs bringt den Gedanken ein, dass man auch Traben-Trarbach dieses Angebot unterbreitet hatte, in der Doppelstadt jedoch andere Perspektiven bevorzugt würden.

Der neue SG-Vorstand befindet sich noch in der Findungsphase, doch sicher ist, dass je ein Vertreter aus den Teilvereinen in diesem Gremium künftige Entscheidungen trifft. Henrichs selbst wird wohl dem neuen Vorstand nicht angehören, weil „ich im Kreisvorstand auch als Staffelleiter tätig und dadurch zeitlich eingeschränkt bin. Eine beratende Funktion wäre für mich aber vorstellbar.“

Nach jetzigem Stand der Dinge werden drei Mannschaften zur neuen Saison gemeldet. Steigt der TuS Kröv aus der Bezirksliga ab, würde je ein Team in der A,- B- und in der C-Liga antreten. Die Trainerfrage wurde am vergangenen Wochenende eifrig diskutiert und jetzt final geklärt. Der noch für die SG Reil coachende Horst Kropp jedenfalls wird neuer Übungsleiter bei der SG Zell/Bullay-Alf (TV berichtete). Vergangenen Freitag wurde die Mannschaft darüber informiert, dass Christoph Krähling das Training der ersten Mannschaft weiterführt und Philipp Irmisch die zweite Garnitur coacht.

Welche Ambitionen hat die SG Reil in der laufenden Serie? Das Team von Kropp rangiert auf Platz fünf derzeit und gewann die letzten sechs Spiele am Stück. „Die Mannschaft hat unter Horst Kropp das abgerufen, was man von ihr erwarten durfte. Mit dem kleinen Kader ist ein Aufstieg nie ein Thema gewesen. Mit einem Platz unter den ersten Fünf sind wir absolut zufrieden“, betont Henrichs.

Doch zunächst gilt es in Kröv, alle Anstrengungen zu unternehmen, die Bezirksliga doch noch halten zu können. Zuletzt gab es hier ja immer wieder vielversprechende Lebenszeichen. .