1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

SV Eintracht Trier 05 II – SG Udler 4:0 (4:0)

SV Eintracht Trier 05 II – SG Udler 4:0 (4:0)

Ohne große Probleme gewann die U 23 der Eintracht gegen die abstiegsgefährdeten Gäste und übernahm auch wieder die Tabellenspitze in der Rheinlandliga.

„Trier war klar besser“, gab SG-Coach Jörg Stölben zu, „aber wir haben es ihnen auch leicht gemacht.“ Fast bei allen Treffern waren Stellungs- oder Zuordnungsfehler mit im Spiel, passend zur desolaten ersten Halbzeit fälschte Johannes Mayer fast mit dem Pausenpfiff noch einen Freistoß von Erwin Bradasch unhaltbar für seinen Schlussmann Andeas Sicken ins eigene Tor ab. Triers Coach konnte es sich leisten, einige Leistungsträger bereits nach der Hälfte der Spielzeit auszuwechseln.SV Eintracht Trier 05 II: Alexov – Orth, Bachl-Staudinger (56. J. Becker), Löber, Herz – Kempny (46. Heck), Ting, X. Alsina-Fonts, Bradasch – Makiadi, Eckstein (46. Brandscheid)SG Udler: Sicken – Gräfen, Osiewacz, J. Mayer, Bros – Bauer, Trumm, Blank (68. Rieder), Klas (46. von Graevnitz)– S. Hilgers (58. Bugacenko), StolzTor: 1:0 (5.) Makiadi, 2:0, 3:0 (29./35.) Eckstein, 4:0 (45.) Mayer (Eigentor)Schiedsrichter: Rupp (Freisen) – Zuschauer: 200 (wir)