Viele Derbys und ein Schlagerspiel

Viele Derbys und ein Schlagerspiel

In der Fußball-Bezirksliga jagt ein Topspiel das andere. Heute Abend steht neben etlichen Derbys der brisante Schlager zwischen Großkampen und der SG Stadtkyll auf dem Programm.

(J.W.) SV Konz - SV Morbach II (Mittwoch, 18.30 Uhr, Rasenplatz Konz). Konz ist mit zwei Siegen optimal gestartet und ließ nur einen Gegentreffer zu. Sechs Gegentore haben dagegen die Gäste aus dem Hunsrück auf dem Miesen-Konto. Die Punktebilanz ist mit drei Zählern gegen Wallenborn aber ausgeglichen.

TV-Prognose: Das Morbacher 2:6 in Großkampen deutet auf eine Auswärtsschwäche der Hunsrücker. Mit "Trainer-Joker" Patrick Zöllner ist Konz zu Hause klarer Favorit.

SG Osburg/Thomm - SV Krettnach (Mittwoch, 19.30 Uhr, Rasenplatz Osburg). Nach dem Sieg gegen Laufeld musste sich Osburg unglücklich in Leiwen geschlagen geben. Krettnach wartet nach dem Remis gegen Leiwen und dem 0:1 in Konz noch auf den ersten Sieg.

TV-Prognose: Die Verletzungen der Krettnacher Aktivposten Hirschberg und Manuel Hubo wiegen schwer. In den Partien gegen Leiwen und Konz stellte die Tälchen-Elf aber ihre Klasse unter Beweis. Ein Remis sollte in Osburg möglich sein.

SV Föhren - SG Laufeld (Mittwoch, 19.30 Uhr, Rasenplatz Föhren). Mit den beiden Siegen gegen Lüxem und Sirzenich zählt Föhren zu den positiven Überraschungen. Laufelds Einstand in der neuen Liga wurde durch die Niederlagen gegen Osburg und Ockfen vermiest.

TV-Prognose: Föhren ist in bestechender Frühform und gilt zu Hause gegen den bislang glücklosen Aufsteiger als Favorit.

SG Ralingen - SV Sirzenich (Mittwoch, 19.30 Uhr, Kunstrasen Godendorf). Ralingen durfte erst ein Mal ran und startete mit dem 3:3 gegen Lüxem verhalten. Hopp und top hieß es für Neuling Sirzenich. In Ockfen glänzte die Klodt-Elf mit 4:2, zu Hause folgte beim 1:3 gegen Föhren die Ernüchterung.

TV-Prognose: Die Begegnungen der beiden Derby-Rivalen nahmen oft einen unerwarteten Ausgang. Nach der Papierform gilt Ralingen als erster Anwärter auf die Punkte.

FC Bitburg - SG Baustert (Mittwoch, 19.30 Uhr, Stadion Bitburg, Rasenplatz). Die Tor-Minimalisten aus Bitburg stehen mit einem 1:0 gegen Lambertsberg und einem 0:1 in Stadtkyll zu Buche. Derbygegner Baustert hat ebenfalls drei Zähler auf dem Konto; diese resultieren aus der Top-Leistung beim 5:1 gegen Mitaufsteiger Traben-Trarbach.

TV-Prognose: Im Bitburger Stadion haben die Gäste traditionell einen schweren Stand. Besonders nach dem 0:1 gegen Stadtkyll dürfte der Siegeswillen des FCB nur schwer zu brechen sein.

SG Wallenborn - SG Lambertsberg (Mittwoch, 19.30 Uhr, Rasenplatz Wallenborn). Null Punkte und 1:7 Tore lautet die düstere Wallenborner Eröffnungsbilanz. Gegen Lambertsberg soll die Zurückhaltung aber ein Ende haben. Auch die Gäste warten nach 0:5 Toren noch auf das erste Erfolgserlebnis.

TV-Prognose: Im Duell der beiden Kellerkinder pocht Wallenborn auf den Heimvorteil. Lambertsberg dagegen hat schon Liga-Erfahrung.

SG Ockfen - SV Leiwen-Köwerich (Mittwoch, 20 Uhr, Rasenplatz Irsch/Saar). Ockfen musste sich bislang mit zwei Mitaufsteigern messen. Nach dem 2:4-Kaltstart gegen Sirzenich ist die Schuh-Elf mit dem 4:2 in Laufeld aber in der Liga angekommen. Leiwen profitierte bisher von vier Toppmöller-Treffern und sammelte gegen Krettnach und Osburg vier Zähler.

TV-Prognose: Die hochkarätig besetzten Gäste dürften Ockfen das Siegen schwermachen. Die Saar-Elf hat aber auch Fahrt aufgenommen und gilt als absolut ebenbürtig.

SG Großkampen - SG Stadtkyll (Mittwoch, 20 Uhr, Hartplatz Großkampen). Auf den harten Boden der Tatsachen will der Tabellenführer den Titelrivalen im Flutlichtspiel in Großkampen führen. GLÜ-Trainer Günter Bretz erwischte mit zehn Treffern in den beiden siegreichen Spielen gegen Morbach und Lambertsberg einen Traumstart. Stadtkyll ist nach dem 2:2 in Traben-Trarbach und dem 1:0 gegen Bitburg ebenfalls noch ungeschlagen.

TV-Prognose: Eifelschlager mit ungewissem Ausgang: Beide Klubs verfügen über erfahrene Kicker, die ein Spiel allein entscheiden können.