Vollkommen kuriose Tore und tolle Truppen

Vollkommen kuriose Tore und tolle Truppen

In der Rheinlandliga bleibt es spannend. Schweich und Morbach haben sich nach oben katapultiert. Im Abstiegskampf sind es nun noch fünf Teams, für die es um alles geht. Darunter: Kyllburg, Ellscheid und Tarforst.

SG Kyllburg/B/G - TuS RW Koblenz 0:1 (0:0)Durch ein "vollkommen kurioses Tor - von der Entstehung bis zur Geltung", wie es Trainer Dieter Krütten formulierte, hat die SG Kyllburg/Badem/Gindorf am Samstag unglücklich gegen Rot-Weiß Koblenz verloren. In einer sehr unübersichtlichen Situation im Strafraum der Gastgeber konnte SG-Torwart Markus Plei den Ball nicht festhalten. Ein Kopfball an die Latte "tropfte förmlich nach unten", sagt Krütten. Dann habe der Linienrichter gewunken und Tor angezeigt. Keeper Plei musste umgehend danach mit Gelb-Rot vom Platz. "Dann haben wir noch mal richtig Gas gegeben. Wir hätten den Punkt vor allem wegen der letzten 30 Minuten eigentlich verdient gehabt, sagt Krütten. "Das ist jetzt kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken." SG Kyllburg: Plei - Schmitt (68. Schwarz), Haubricht, Esch, Henning (62. F. Scholer, ETW) - Schwandt, Mayer-Nosbüsch, Berscheid, Heinz - Kolling, Valerius (75. Peters) Tor: 0:1 (62.) Eigentor Besonderes Vorkommnis: Markus Plei, Torwart SG Kyllburg, erhält in der 62. Minute die Gelb-Rote Karte. Schiedsrichter: Christoph Zimmer (Wittlich) Zuschauer: 100FSV Trier-Tarforst - Spfr. Eisbachtal 2:2 (1:2)"Ich denke mit diesem Punkt können wir sehr zufrieden sein", sagt Tarforsts Trainer Patrick Zöllner. "Eisbachtal hat gezeigt, dass es eine gute Mannschaft ist. Es hat das Spiel ja schon über weite Strecken bestimmt. Aber auch wir hatten unsere Chancen sowie gute Phasen im Spiel. Dennoch hat mir die heutige Partie auch gezeigt, dass wir im konditionellen Bereich noch viel arbeiten müssen. Hinten heraus hat man schon gemerkt, dass uns die Luft ausging. Und das geht nur über eine geregelte Trainingsbeteiligung", so Zöllner weiter. FSV Tarforst: Wintersig - Lehnen, Gorges, Castello, Lay - Oberhausen (88. Christmann), Weirich, Meis, Heitkötter, Schuhmacher (85. Yalcin) - Cartus (46. Kasel) Tore: 0:1 (24.) J. Ernet, 1:1 (40.) Eigentor, 1:2 (42.) K. Higashi, 2:2 (53.) J. Schumacher Schiedsrichter: Antonio Pascucci (Luxemburg) Zuschauer: 70SV Morbach - SG Ellscheid/S/S/U/G 6:0 (2:0)"Nein, das Spiel war nie so eindeutig gewesen, wie es das Ergebnis vermuten lässt", sagt Bernd Schreiber, Trainer des SV Morbach nach dem wichtigen Sieg. "Klar waren wir in der ertsen Halzeit die etwas druckvollere Mannschaft. Man hat gemerkt, dass sich jeder im Klaren war, worum es ging. Wir haben sehr diszipliniert gespielt." Aber dann kurz vor der Pause sei der Knackpunkt gekommen, an dem das Spiel auch hätte kippen können "Da haben wir das zu easy genommen und zu viele Fehler gemacht", sagt Schreiber. Zuvor hatte sich Maurice Klären schwer verletzt. Etwa nach 30 Minuten war er im Boden hängen geblieben und sackte vor Schmerzen schreiend zusammen. Schreiber befürchtete gestern das Schlimmste: Kreuzbandabriss. Klären wurde ins Krankenhaus gebracht, die Diagnose steht noch aus. "Die Mannschaft hat das zum Glück gut verkraftet. Nach der Halbzeit war dann klar, dass der Gegner kommen muss, und Ellscheid hat es dann auch noch versucht. Dann Laufen die in einen Konter und unsere Maschinerie kommt in Gange", sagt Schreiber. "Ellscheid hat sich aber nie aufgegeben, nur in den letzten zehn oder 15 Minuten war die Luft etwas raus, als wir den Ball laufengelassen haben." Jörg Stölben, mit Uwe Schüller gleichberechtigter Trainer der SG Ellscheid, sagte nach dem Spiel: "Das ist schon bitter. Wir hatten in der ersten Halbzeit auch unsere Möglichkeiten. Da gab es Strafraumszenen, Chancen, die in letzter Sekunde noch verhindert wurden. Dann haben wir aber gravierende Fehler gemacht, und die werden nun mal bestraft. Wir haben Morbach vier Tore geschenkt. Das waren Tore, die man so nicht kassieren darf. Aber das passt ja auch irgendwie zu unserer aktuellen Situation. Das tut schon weh." Stölben lobte noch ausdrücklich das Schiedsrichtergespann für eine gute Leistung. Morbach: Borschnek - Wild, Petry, Stüber (55. Dagiannopoulos), Görgen - J. Weber, Klären (28. Schneider), H. Weber, Knöppel (70. Müllers) - Brandscheid, Galle Ellscheid: A. Sicken - C. Sicken, Schmitz, Osiewacz, Schweisel (46. Hilgers/64. Gayer) - Hamper, Trumm, Diederichs, Fritz - Sausen, Trampert (69. Habscheid) Tore: 1:0 (15) Florian Knöppel , 2:0 (30.) Jan Weber, 3:0 (55.) Christopher Wild, 4:0 (60.) Florian Galle, 5:0 (75. FE) Jan Brandscheid, 6:0 (80.) Galle Schiedsrichter: Michael Müller (Kommlingen) Zuschauer: 120TuS Mosella Schweich - SG Bad Breisig 3:1 (1:0) "Wir sind einfach überragend drauf", sagte TuS-Coach Eric Schroeder lachend nach dem 3:1 gegen Bad Breisig. "Ich weiß nicht, wie ich\'s sagen soll. Aber ich heule nicht rum, wenn wir Verletzte haben. Die, die da sind, spielen nahtlos weiter wie die anderen. Da zeigt sich, dass wir mannschaftlich einfach eine richtig geile Truppe sind." Schweich habe Bad Breisig von der ersten Sekunde an beherrscht, sagt Schroeder. "Wenn du unbequem spielst, dann hat Bad Breisig auch schnell keine Lust mehr. Und das haben wir heute gemacht." Schweich: Wedekind - Ossen, D. Casel, Bickelmann, Bjelanovic - Wolff, Quary, Beaudoin, Rohr - Schleimer (78. Stadtfeld), Reis Tore: 1:0 (30.) Stefan Schleimer, 2:0 (65.) Carsten Reis, 3:0 (74.) Schleimer, 3:1 (78.) Timo Schäfer Schiedsrichter: Manuel Biesemann (Wadern) Zuschauer: 200SV Eintracht Trier II - FC Karbach 3:0 (0:0)"Die erste Halbzeit war nicht so überragend, aber hinten heraus haben wir ein gutes Spiel gezeigt", sagte Herbert Herres, Trainer des SVE II. Der erste Durchgang war höhepunktarm, die Eintracht kam nicht zu ihrem Spiel, Karbach stand sehr kompakt. Nach dem 1:0 änderte sich dies jedoch schlagartig - Karbach hat quasi nicht mehr stattgefunden. "Wir hatten die Köpfe unten", sagte Karbachs Trainer Torsten Schmidt. Die Eintracht gewann letztlich hochverdient. Trier: Strellen - Cordier, Balota (81. Thieser), Braun, F. Mohsmann - Bukoshi (89. R. Mohsmann), Weins - Hartmann, Saim (61. Sehovic) - Aliu, Arbeck Tore: 1:0 (48.) Eigentor David Eberhardt, 2:0 (67.) Qendrim Bukoshi, 3:0 (72.) Besart Aliu Besondere Vorkommnisse: Karbachs Marco Gietzen veschießt in der 27. Minute einen (unberechtigten) Foulelfmeter. David Eberhardt (Karbach) erhält in der 69. Minute die Gelb-Rote Karte. Schiedsrichter: Mario Schmidt (Daun-Steinborn) Zuschauer: 110 sve

Mehr von Volksfreund