Wechsel im Bitburger Trainerteam

Wechsel im Bitburger Trainerteam

Beim Fußball-Bezirksligist FC Bitburg dreht sich das Personalkarussell vor der Winter-Vorbereitung. Rüdiger Otte ersetzt Arno Kömen als Trainer an der Seite von Herbert Herres.

Bitburg. (bl) Ein alter Bekannter hat beim FC Bitburg angeheuert: Rüdiger Otte (44), Ex-Spieler und -Jugendtrainer bei den Eifelern, hat seinen neuen Job als Mitglied des zweiköpfigen Trainerteams der Bezirksliga-Mannschaft angetreten. Er ersetzt Arno Kömen, der sich aus beruflichen Gründen zurückgezogen hat: "Ich habe bei der Bitburger Brauerei ein zusätzliches Aufgabenfeld bekommen. Deshalb muss das Hobby Fußball zurückstehen", erläuterte Kömen auf TV-Anfrage.

Otte, bis vor kurzem noch Trainer beim B-II-Ligisten Stahler SC, sagt: "Es ist eine reizvolle Aufgabe und zugleich eine große Herausforderung." Weil Sponsoren abgesprungen sind, können seit längerem keine Fahrtgelder und Prämien gezahlt werden (der TV berichtete). Neben Torjäger An dreas Klink (wechselt zum luxemburgischen Erstligisten Swift Hesperange) hat sich nach Auskunft von FCB-Geschäftsführer Rudi Klingmann auch Mittelfeldspieler Marco Wallesch abgemeldet. Herbert Herres hofft, dass es keine weiteren Abgänge gibt: "Wir müssen Überzeugungsarbeit leisten, damit die Spieler bei der Stange bleiben."

Mehr von Volksfreund