Wechselspiel und Wiedersehen

Wechselspiel und Wiedersehen

Jede Menge Testspiele haben die Ober- Rheinland- und Bezirksligisten am Wochenende ausgetragen. In Salmrohr kickten zwei Traditionsteams aus ehemaligen FSV-Spielern gegeneinander.

Trier. Tore satt gab es bei den Testspielen des Wochenendes zu sehen. Die meisten schoss dabei der SV Mehring, der am Freitag einen 15:0-Erfolg gegen den A-Ligisten SG Mülheim-Brauneberg feierte. Die SG-Elf hatte allerdings nur zehn Spieler. Die Neuzugänge Patrick Noske (vier Tore) und Sven Simon (3) waren am treffsichersten.
Beim Blitzturnier des SV Krettnach hatte Mehring auch die Nase vorn. Florian Lorenz, Sebastian Thing, Dominik Kohl und Patrick Noske entschieden die Partie gegen die SG Schoden/Ockfen mit 4:0 für die Moselaner. Das andere Halbfinale gewann der SV Dörbach im Elfmeterschießen gegen den favorisierten FSV Trier-Tarforst, der mit der zweiten Besetzung das Spiel um Platz drei gegen Schoden/Ockfen mit 0:3 verlor. Mehring gewann durch einen Treffer von Christoph Eifel das Finale 1:0 gegen Dörbach, bei dem Rudi Jung heute das Traineramt antritt.
Umdisponiert wurde beim Sportfest in Schleidweiler, da die SG Ehrang/Pfalzel nicht angetreten war. Aus zwei Duellen machten die Organisatoren nach Rücksprache mit den beteiligten Trainern ein Dreierturnier nach dem Modus jeder gegen jeden über je 45 Minuten. Der TuS Mosella Schweich besiegte dabei in einer offensiv geführten und guten Partie den SV Konz mit 4:3. Sebastian Schmitz mit zwei Elfmetern und Benedikt Sommer waren für die Elf von Patrick Zöllner erfolgreich. Zöllner musste "nicht ganz freiwillig" selbst mitwirken, da ihm ein Quartett an Stammspielern fehlte. Mosella-Coach Hans Schneider war vor allem mit seinen Youngstern Stefan Schleimer (zwei Tore) und Sebastian Schäfer (1) sehr zufrieden. Den vierten Treffer steuerte Florian Beaudouin bei. Rascheid, das sich von Konz 0:0 getrennt hatte, wurde von Schweich durch ein Tor von Patrick Quary mit 1:0 geschlagen.
Zwei Spiele über die komplette Spielzeit hatte der SV Morbach am Wochenende. In Reil holte das Team von Thorsten Haubst gegen den Oberligisten Rossbach nach Toren von Xavier Alsina-Fonts und Jan Weber ein 2:2 - der Ausgleich fiel erst in der Schlussminute. In Traben-Trarbach rettete Timo Rosner in der 77. Minute ein 1:1-Remis.
In Salmrohr stand beim Fest zum 90-jährigen Vereinsbestehen das Spiel der Traditionsmannschaften am Samstag im Mittelpunkt. Die Besetzung war etwas knapp - beiden Teams standen nur je elf Spieler zur Verfügung. Die Ü 40 siegte nach Toren von Ralf Leuwer und Peter Behr gegen die etwas ältere Formation (Tor: Alfred Wahlen) mit 2:1. Im Duell der Aufsteiger aus der Oberliga (Salmrohr) und der Rheinlandliga (Stadtkyll) siegten die Gastgeber überraschend deutlich mit 6:1 (5:0). Erst im zweiten Abschnitt, als der FSV komplett durchwechselte, konnte die SG einigermaßen mithalten. Dino Toppmöller, Matondo Makiadi (je zwei), Rodalec Souza und Alexander Adrian trafen für Salmrohr, Nico Szwart erzielte in der 90. Minute den Ehrentreffer für die Gäste. wir