1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Woche der Wahrheit für die Eintracht-Fohlen

Woche der Wahrheit für die Eintracht-Fohlen

In der Fußball-Oberliga-Südwest steht für die Trierer Eintracht ein ganz besonderer Dreierpack an. Innerhalb von nur einer Woche hat die U 23 die Möglichkeit, praktisch alle Zweifel am Klassenerhalt beseitigen.

Die "Rallye" beginnt mit der Partie gegen die Spvgg. Wirges II (Sonntag, 16 Uhr, Moselstadion), die zweite Etappe ist dann das Gastspiel in Auersmacher (Mittwoch, 19 Uhr) und zum Abschluss gibt Rot-Weiß Hasborn (Sonntag, 10. April, 16 Uhr, Moselstadion) seine Visitenkarte in Trier ab. Ausnahmslos Gegner, die sich im Dunstkreis des Abstiegsstrudels befinden. Die Partie gegen Wirges ist nach der 0:4-Niederlage der Westerwälder im Nachholspiel gegen Betzdorf unter einem besonderen Blickwinkel zu sehen. Mit einem Sieg würde Trier den Abstand auf zehn Punkte ausbauen und einen Konkurrenten vorzeitig distanzieren. Umgekehrt ist die Partie im Moselstadion für die Gäste schon mit der letzten Chance gleichzusetzen.

Als dritter Aspekt ist das Hinspiel von Bedeutung. Das verlor die Eintracht nach überlegen geführter erster Halbzeit und 2:0-Führung noch mit 2:4. "Völlig unnötig", wie Trainer Frank Thieltges feststellt. Wenn die Revanche gelingt, wäre ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt getan. Nach einer scheinbar endlosen Verletzungsserie könnte auch Christoph Anton sein Comeback feiern. Wer von Cheftrainer Roland Seitz zum Oberligateam abgestellt wird, ist wie immer offen. Davon könnte auch die Besetzung der Türhüterposition betroffen sein. Thieltges: "Entweder wird Andreas Lengsfeld zwischen den Pfosten stehen, oder Nicolas Bach." wir