1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Zell öffnet Wundertüte: 5:0-Sieg gegen Konz

Zell öffnet Wundertüte: 5:0-Sieg gegen Konz

Die Verfolger konnten aus der Nullnummer des Spitzentrios kein Kapital schlagen. Mehring und Krettnach spielten remis, Konz, Schoden und Ralingen verloren sogar ihre Spiele. Im Keller waren Zell und Ahbach erfolgreich.

SV Föhren - SV Morbach II 1:0 (1:0). In Föhren setzten die Gäste die spielerischen Akzente und hatten gleich in der vierten Minute durch Jan Brandscheid die große Führungschance. Nach einer halben Stunde kam Föhren besser ins Spiel und nachdem Jochen Weber mit einem strammen Schuss an Morbachs Torwart Rommelfanger gescheitert war, traf Simon Monzel zwei Minuten später zum 1:0. Danach nahm Morbach wieder das Heft in die Hand, war optisch überlegen, entwickelte aber kaum Torgefahr. Simon Monzel verpasste mit einem wuchtigen Schuss über das Tor den möglichen zweiten Treffer für Föhren (75.).
SG Laufeld - SV Niederemmel 3:2 (2:1). Erst in der Nachspielzeit mussten sich die Gäste vom Tabellenende in Wallscheid geschlagen geben. Durch Treffer von Andreas Weins (4.) und Patrick Rieder (15.) führten die Moselaner nach einer Viertelstunde mit 2:0. Maximilian Schäfer leitete mit dem Anschlusstreffer kurz vor der Pause die Wende ein. Niederemmel drängte im zweiten Abschnitt auf die Entscheidung, doch das bessere Ende hatte die Heimelf, die in der Schlussminute durch Julian Zachara den Ausgleich erzielte. In der zweiminütigen Nachspielzeit gelang dem eingewechselten Ismael Kahayoglu der vielumjubelte, aber schmeichelhafte Siegtreffer für Laufeld.
SG Großkampen - SG Ralingen 4:0 (1:0). Gegen Ralingen knüpfte Großkampen an die gute Leistung vom Mittwochspiel gegen Zell an und erzielte in der stürmischen Anfangsphase durch Thomas Holper das 1:0 (10.). Nachdem Tim Weber und Vedat Duraku nur das Torgebälk getroffen hatten, konterte Andreas Theis erfolgreich zum 2:0 (52.). Ein Treffer der Marke Traumtor gelang Duraku in der 87. Minute, als er einen 22-Meter-Freistoß genau ins Toreck zum 3:0 zirkelte. Drei Minuten vor Schluss rundete Johannes Bretz mit dem 4:0 den verdienten Sieg ab. Auf Ralinger Seite ging nur von Michael Wagner Torgefahr aus.
FC Bitburg - SV Mehring II 1:1 (0:1). In Bitburg hatte Mehring leichte Feldvorteile und konnte diese zum 1:0-Pausenvorsprung durch Patrick Jäckels (30.) nutzen. Im ausgeglichenen zweiten Abschnitt kämpfte sich der FCB ins Spiel zurück und rettete durch das 1:1 von Eugen Hartwick (72.) verdient einen Zähler. Mehring war in der 77.Minute im Pech, als Jäckels mit einem Foulelfmeter an FCB-Keeper Jens Freis scheiterte.
TuS Ahbach - SG Schoden 1:0 (1:0). Mit dem knappen Sieg gegen Schoden setzte Ahbach ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf. Die Eifeler agierten aus einer sicheren Abwehr heraus und ließen kam Chancen der Gäste von der Saar zu. Die spielentscheidende Szene ereignete sich in der 25. Minute, als Sven Adolphi eine Eckballhereingabe zum Ahbacher Siegtreffer nutzte.
SG Lambertsberg - SG Osburg/Thomm 1:2 (1:1). Buchstäblich in letzter Minute musste Lambertsberg den Gästen vom Hochwald die Siegpunkte überlassen. Die Partie begann für die Eifeler durch die frühe Führung von Martin Pütz (3.) verheißungsvoll, doch Martin Dellwing konnte in der mäßigen Begegnung für Osburg ausgleichen. In den letzten zwanzig Minuten drängte Lambertsberg auf den Sieg, doch Nico Thömmes konterte in der Schlussminute erfolgreich zum 2:1-Sieg für die Gäste.
SG Zell-Bullay/Alf - SV Konz 5:0 (4:0). Die SG Zell entpuppt sich einmal mehr als Wundertüte. Nach drei Niederlagen in Folge fegte die Maehser-Elf den Tabellenfünften aus Konz mit 5:0 vom Platz. Zell wusste im ersten Abschnitt spielerisch zu begeistern und traf aus allen Lagen. Dini Hajdari (25.) und Christoph Brausch (30.) bereiteten binnen fünf Minuten die Überraschung vor. Ein abgefälschter Schuss von David Peifer (35.) und das 4:0 von Brausch (44.) bedeuteten schon vor der Pause die Entscheidung. Nach Wiederbeginn kam Konz besser ins Spiel, doch der eingewechselte Tim Kiesewetter setzte mit dem 5:0 (88.) das Tüpfelchen auf den Zeller Sieg.
SV Krettnach - SV Leiwen-Köwerich 3:3 (1:0). Fußball vom Feinsten boten die beiden Traditonsclubs im Tälchen, wo die 150 Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen. Krettnach begann konzentriert und angriffslustig und sah nach dem 3:0-Vorsprung schon wie der sichere Sieger aus. Auf Vorlage von Benny Becker hatte Paul Fiegler bei der besten Krettnacher Saisonleistung zum 1:0 getroffen (19.). Jeweils auf Vorarbeit von Bastian Jung baute Sven Bader den Krettnacher Vorsprung mit einem Doppelpack (50./59.) auf 3:0 aus.Doch dann meldete sich Leiwen zurück. Daniel Alsina-Fonts (74.) und Hans Schulz (80.) verkürzten auf 2:3, und nachdem Manuel Hubo die große Chance zum 4:2 vertan hatte (84.), erzwang Nico Toppmöller mit dem 3:3 die Punkteteilung für die Gäste. J.W.