1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Zeltingen-Rachtig schenkt Galdbach halbes Dutzend ein

Kreisliga A Mosel : Ein viel zu hohes Ergebnis

Kreisliga A: SV Zeltingen-Rachtig kommt zu einem hohen 6:0 bei der SG Gladbach.

Eine vom Tabellenstand her klar im Vorteil liegende Auswärtsmannschaft hatte anfangs ihre Probleme. Unterm Strich gewann der SV Zeltingen-Rachtig aber glatt mit 6:0 bei der SG Gladbach. Bis zur Halbzeit schafften es die Hausherren,  das Spiel offen zu gestalten und für den neutralen Zuschauer stellte sich ab und zu die Frage, wer gegen den Abstieg und wer um den Aufstieg spielt.

Ein wenig korrigierte dann zwei Minuten vor Pausenbeginn  der Stürmer von Zeltingen-Rachtig Kilian Schmitges diesen Eindruck, als er einen Kopfball nach einer Ecke von Florian Blesius ins Tor köpfte. Kein aufforderndes Raunen gab es da aber von den Heimfans, die sich alles in allem als sehr geduldig, still und sehr reserviert erwiesen. Auf manchen Plätzen ist das anders.

Nach dem 0:1-Pausenstand erwarteten die Heimfans ein Anrennen, doch dies blieb aus. Stattdessen schafften es die Mannen aus Zeltingen-Rachtig nach einer schönen Flanke von links, die Pascal Meschak auf Yannik Dietz schlug, den Vorsprung auf 2:0 zu erhöhen.

Die Köpfe der SG aus Bruch, Gladbach und Niersbach gingen runter. Als auch noch ein berechtigter Foulelfmeter von Jannes Broy (verursacht durch Jonathan Kuhn) verwandelt wurde, war das Spiel so gut wie entschieden. Es fielen dann noch die Tore zum 0:4, 0:5 und 0:6, was dem Spielverlauf  absolut nicht entspricht. Gladbach hätte aus dem Spiel viel mehr machen müssen, die Ansätze waren dazu da, und der SV Zeltingen-Rachtig hatte am Sonntag in so mancher Situation das Glück, ganz effizient seine Chancen zu nutzen.

Nach dem Spiel meinte Zeltingens Kapitän Florian Bläsius, der seinen nicht anwesenden Trainer Karl-Heinz Gräfen vertrat, dass es das „erwartet schwere Spiel“ gewesen wäre und Normen Klock vom gastgebenden Verein SG Gladbach war über die Höhe der Niederlage enttäuscht, aber willens seine Mannschaft davon zu überzeugen, nicht den Kopf in den Sand zu setzen. Während Klocks Team als Aufsteiger nun weiter kräftig um den Ligaverbleib zittern muss, bleibt Zeltingen-Rachtig dem Spitzenreiter Niederemmel auf den Fersen.

SG Gladbach  – SV Zeltingen-Rachtig 0:6

SG Gladbach / Bruch / Niersbach: Pascal Löw - Johannes Broy, Maxi Krumeich, Florian Platz, Sven Valerius, Steven Klaas, Marius Hesse, Philipp Zeimetz, Marvin Remmy, Patrick Döhr, Mario Mennicke

SV Zeltingen-Rachtig: Björn Griebler - Jonathan Kuhn, Kilian Schmitges, Benjamin Lenz, Alexander Kappes, Pascal Meschak, Max Wilbert, Moritz Krewer, Florian Blesius, Yannik Dietz, Alexander Schiffmann

Schiedsrichter: Martin Klas

Tore: 0:1 Kilian Schmitges (43.), 0:2 Yannik Dietz (61.), 0:3 Jonathan Kuhn (74. Foulelfmeter), 0:4 Dennis Dusemund (76.), 0:5 Yannik Dietz (85.), 0:6 Tim Jakobs (89.).