1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Zukunft des Trierer Fanprojekts ist fraglich

Zukunft des Trierer Fanprojekts ist fraglich

Die Zukunft des Fanprojekts Trier, einer Anlaufstelle vornehmlich für junge Fußball-Anhänger, ist ungewiss. Es geht ums Geld. Für dieses Jahr und die kommenden zwölf Monate fehlen nach aktuellem Stand jeweils 15 000 Euro, die der Kreis Trier-Saarburg bislang über den Stiftungstopf der Sparkasse beigesteuert hat.

Grundsätzlich wird ein Fanprojekt zu jeweils einem Drittel vom Deutschen Fußball-Bund, vom Bundesland sowie der Kommune finanziert. Im Falle Triers haben die Stadt und der Kreis bislang gemeinsam den kommunalen Anteil übernommen. Wegen Sparzwängen sieht sich der Kreis nun nicht mehr in der Lage, das Projekt zu fördern. Für Sozial- und Sportdezernentin Angelika Birk ist das ein falsches Signal. Sie fordert vom Kreis, sich weiterhin zu beteiligen.