1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Zweimal 1:1-Unentschieden: Mehring und Salmrohr verpassen Siege

Zweimal 1:1-Unentschieden: Mehring und Salmrohr verpassen Siege

Das Oberliga-Duo der Region blieb am fünften Spieltag zwar ungeschlagen, aber auch ohne Sieg. Während Mehring gegen Betzdorf ganz klar benachteiligt wurde, hatte sich Salmrohr das Remis nach einer schwachen ersten Hälfte selbst zuzuschreiben.

SV Mehring - SG Betzdorf 1:1 (1:0)
Mehrings Trainer Michael Schmitt zählt zu den ruhigen Vertretern seiner Zunft. Wenn er einmal in Rage gerät, dann muss schon einiges passiert sein. Gegen Betzdorf gab ihm der schwache Schiedsrichter Vincent Becker aus Kleinbittersdorf reichlich Anlass, sich aufzuregen. "Er hat drei gravierende Fehlentscheidungen getroffen", sagte Schmitt.

In der 48. Minute holte SG-Schlussmann Philipp Klappert den allein durchgebrochenen Achmed Boussi brutal von den Beinen und hätte zwingend Rot sehen müssen - Becker zog nur Gelb. In der Nachspielzeit wurde Johannes Diederich folgenlos für seinen Gegenspieler mit einem Ellbogencheck zu Boden gestreckt und aus dieser Situation heraus kam Florian Lorenz am Elfmeterpunkt an den Ball, wo ihn erneut Klappert von den Beinen holte. Es hätte Strafstoß geben müssen, aber Beckers Pfeife blieb stumm. In allen kritischen Situationen hatten sowohl er selbst als auch einer seiner Linienrichter freie Sicht auf das Geschehen.

Aber auch ohne diese Fehler hätte Mehring, das Torwart Dimo Wache schon nach einer halben Stunde mit einer Wadenzerrung gegen Philipp Rommelfanger austauschen musste, das Spiel für sich entscheiden müssen. Boussi hatte die Hausherren in Führung gebracht. Einen tollen, als Lupfer geschlagenen Pass von Sebastian Ting hob er über den herauslaufenden Klappert ins Netz. Von Betzdorf war nicht viel zu sehen. Die Gäste machten nach dem Wechsel Druck, große Chancen blieben aber Mangelware. Nur einmal war der sichere Rommelfanger geschlagen, als Sven Houck aus dem Gewühl heraus traf. Aber der Aufsteiger hatte exzellente Konterchancen. Einmal legte sich Boussi das Leder einen Schritt zu weit vor, zwei Mal scheiterte Xavier Alsina. Einmal an Klappert, dann an seinen Nerven, dazu kam noch ein Kopfball von Johannes Palm, der knapp den Pfosten verfehlte. "Wir haben wenigstens einen Punkt", urteilte Schmitt, "und außer einem Brummschädel ist Johannes Diederich wohl nichts weiter passiert."

SV Mehring: Wache (30. Rommelfanger) - J. Becker, Palm, Lorig, Eifel - Kohl, Ting - Weinberg, Alsina, Schwarz - Boussi
Tore: 1:0 (31.) Boussi, 1:1 (77.) Houck
Schiedsrichter: Becker (Kleinbittersdorf) - Zuschauer: 202

Spvgg. Wirges - FSV Salmrohr 1:1 (1:0)
"Wir haben in der ersten Halbzeit zu wenig getan", sagte Salmrohrs Sportchef Friedhelm Rach, "in der zweiten Halbzeit haben wir Einbahnstraßenfußball gespielt, aber unsere Chancen nicht genutzt." Rach weiter: "Das Beste an dem Remis war, dass Hauenstein auch nicht gewonnen hat." Ohne Mittelfeldantreiber Alexander Adrian (Muskelfaserriss) kam der FSV gegen die tief gestaffelten und offensiv nur mit langen Bällen operierenden Westerwälder zu keiner guten Aktion. Nachdem Torwart Sebastian Grub einen harten Schuss von Lars Bohm zur Ecke gelenkt hatte, traf der Wirgeser Torjäger danach aus dem Gewühl. In der 31. rettete Grub seine Elf vor einem größeren Rückstand, als er ein Eins-gegen-Eins-Duell gegen Daniel Bode gewann. Nach dem Wechsel spielte nur noch Salmrohr, Wirges zog sich komplett in die eigene Hälfte zurück. Gustav Schulz wurde zum alles bestimmenden Spielgestalter. Daniel Schraps verfehlte nach seiner Flanke das Tor nur knapp, dann nahm Robin Mertinitz einen Querpass mit der Brust an und traf überlegt zum Ausgleich, ehe Tobias Baier ein Zuspiel von "Gus" nicht verwerten konnte. Salmrohr hatte noch zwei gute Möglichkeiten, die bei etwas mehr Egoismus die Entscheidung hätten bringen können. Schulz (75.) und Mertinitz (83.) entschieden sich aber bei freier Bahn zum Tor für Querpässe.

FSV Salmrohr: Grub - Petersch, Hesslein, Hohns, Fischer - Schraps, Schulz - Mertinitz, D. Toppmöller, Bauer (46. Makiadi) - Baier (79. T. Toppmöller)
Tor: 1:0 (20.) Bohm, 1:1 (54.) Mertinitz
Schiedsrichter: Vogel (Malberg) - Zuschauer: 150